Erste Herren (Freundschaftsspiel):Mit einem Sieg und zwei Niederlagen aus den Tests in die Rückrunde

Wiehl, Frömmersbach, Ründeroth - das waren die Gegner unser Ersten in den drei außerplanmäßig angesetzten Vorbereitungsspielen zur Rückrunde. Am Ende sprangen für unsere Mannen gegen die jeweiligen Zweitvertretungen der Vereine ein Sieg und zwei Niederlagen heraus.

Bereits am Donnerstag traf man in einem kurzfristig organisierten Testspiel auf die Zweitvertretung des Nachbarns aus Wiehl. Dabei hielt unsere Mannschaft im Spiel gegen den Tabellenführer der Kreisliga B lange Zeit ganz gut dagegen und musste erst in der Schlussphase zwei vermeidbare Treffer zum 1:4 Endstand hinnehmen. Speziell in der zweiten Halbzeit bereiteten die Jungs den vom ehemaligen Bielsteiner Sascha Heinrichs betreuten Wiehlern größere Probleme, als dass das Sascha lieb sein durfte.

Dem ordentlichen Auftakt am Donnerstag folgte schließlich ein weniger ordentliches Spiel am Freitag. Gegen eine Mischung aus Erst- und Zweitvertretung des SV Frömmersbach verloren unsere Mannen am Ende verdient mit 1:5 – auch aufgrund von personellen Problemen. Die Personalnot an diesem Tage, die sich unter anderem darin zeigte, dass man nur mit 11 Leuten anreisen konnte, soll aber nicht weiter als Entschuldigung für das gezeigte Auftreten herhalten.

Trainer Mohamed Imharraf forderte schließlich am heutigen Sonntag von seinen Spielern auch eine deutliche Leistungssteigerung. Die gab es dann auch: gegen die Zweitvertretung des TSV Ründeroth führte die Erste nach anfänglichen Startproblemen durch Tore von Patrick Weßel und Kevin Müller schnell mit 2:0 und musste sich in der Folge nur vorwerfen lassen, die vielen Möglichkeiten, die sich ihr boten, nicht genutzt zu haben. Die Quittung gab es in Halbzeit 2: nachdem das Niveau der Partie zunächst deutlich abgenommen hatte, glichen die Ründerother innerhalb von nur einer Minute zum 2:2 aus. Immerhin sorgte Manuel Holtz mit seinem Tor nach Vorlage von Jascha Bagherzadeh noch für versöhnliche Mienen auf Bielsteiner Seite.

Am Ende stehen nach wechselhaften Leistungen unserer Männer ein Sieg und zwei Niederlagen zu Buche. Am kommenden Sonntag wird man mehr Kontinuität an den Tag legen müssen, will man dem Gegner aus Morsbach nicht zu einem Punktgewinn verhelfen. Anstoß ist um 13 Uhr.

Nach oben