Erste Herren (Kreisliga C):Schwacher Auftritt in Vilkerath mündet in Niederlage

Nach einem schwachen Auftritt unterliegt unsere Erste den Gastgebern aus Vilkerath verdient mit 2:3. Kevin Müller trifft doppelt für den BSV Bielstein, der es nur über kürzere Phasen schafft, Druck aufzubauen.

Die Gastgeber gingen nach etwa zehn Minuten durch einen direkt verwandelten Freistoß in Führung. Unsere Jungs wirkten irritiert und brachten bis auf wenige harmlose Abschlüsse in der Folge kaum noch etwas zustande. Vilkerath wusste das für sich zu nutzen: nach einer guten halben Stunde landete der Ball nach mehreren Flipper-Pässen bei einem Spieler der Gastgeber, der sich ein Herz nahm und mit einem trockenen Schuss von der Strafraumkante zur 2:0 Führung traf. Kurz darauf war Halbzeit.

In der Halbzeit wurde es erstmals seit längerer Zeit wieder laut. Das half – zumindest kurzfristig. Nach schönem Pass von David Kaune setzte sich Kevin Müller nämlich gegen seinen Gegenspieler durch und traf mit einem abgefälschten Schuss zum Anschlusstreffer. Unsere Jungs verpassten es, daraus Energie zu schöpfen und traten danach weiterhin seltsam behäbig auf. Das wurde bestraft: nach einem katastrophalen Ballverlust im Spielaufbau hatten die Gastgeber wenig Mühe, den alten Abstand wiederherzustellen. Erst jetzt raffte sich unsere Erste wieder auf und kam prompt zum Anschlusstreffer. Wieder war es Kevin Müller, der eine Unachtsamkeit in der Vilkerather Hintermannschaft für sich zu nutzen wusste und mit einem schönen Außenristschuss verkürzen konnte. Wenige Minuten später wäre unsere Erste sogar fast noch richtig belohnt worden – nach einer Ecke landete der Ball vom Kopf Kevin Müllers im Netz. Der sehr gut pfeifende Schiedsrichter hatte allerdings ein Foulspiel gesehen und entschied auf Freistoß – wahrscheinlich die richtige Entscheidung. Kurz darauf war Schluss.

Am Ende muss sich unsere Erste wieder einmal einer vermeintlich schwächeren Mannschaft geschlagen geben. Durch die neuerliche Niederlage müssen sich unsere Jungs inzwischen eher nach unten als nach oben orientieren. Die oberen Plätze sollten jedenfalls erst mal kein Thema mehr sein.

Nach oben