Erste Herren (Kreisliga B):Spannendes Duell mit Engelskirchen mit besserem Ende für Bielstein

Die Serie geht weiter: Auch das fünfte Spiel in Folge gewinnt unsere Erste Herren, muss beim 4:2 (2:2) Erfolg über Engelskirchen aber viel Geduld beweisen.

„Wenn man auf der Erfolgsspur ist, hat man auch schon mal mehr Glück als der Gegner“, weiß BSV-Coach Thorsten Prangenberg, der sich über den fünften Sieg in Folge freute. Nur schleppend habe sein Team in die Partie gefunden und erst in der zweiten Hälfte besser aufgespielt. Ein Remis wäre beiden Trainern zufolge gerecht gewesen. Beim Stand von 2:2 waren es zunächst die Gastgeber, die durch Can Miguel Opak einen dritten Treffer erzielten. „Das war ein reguläres Tor, aber der Schiri hat als einziger ein Abseits gesehen“, schilderte VfL-Trainer Jan Kordt. Nach einem langen Einwurf in den Engelskirchener Strafraum besorgte stattdessen Julian Kaminke die späte 2:3-Führung für den BSV. „Danach haben wir aufgemacht“, so Kordt, dessen Mannschaft zwar nicht überragend gespielt habe, aber auch nicht als Verlierer vom Platz hätte gehen müssen.

Informationen zum Autor

Nach oben