Erste Herren (Kreisliga B):Unglücklicher Auftritt gegen Rösrath

Im Spiel gegen die Zweitvertretung der Union Rösrath ist unsere Erste Herren lange Zeit überlegen, fängt sich aber kurz vor Schluss noch ein Gegentreffer und muss deshalb mit einem 2:2 Unentschieden leben.

Kein gutes Spiel sah BSV-Trainer Thorsten Prangenberg. Zwar habe seine Mannschaft in der ersten Hälfte mehr Torchancen als die Gäste aus Rösrath herausgespielt, doch auch deutlich mehr Druck aufbauen müssen. Felix Bröcher brachte die Bielsteiner nach 38 Minuten in Führung. Nach einem Treffer von David Heidecker ging es mit einem Remis in die Pause. Nach dem Seitenwechsel wurde BSV-Spieler Manuel Marks vom gegnerischen Torhüter Tim Steinmetz gefoult. Felix Bröcher trat zum Strafstoß an und netzte sicher ein. Doch der beinahe sicher geglaubte Sieg geriet kurz vorm Abpfiff doch noch ins Wanken. Schiedsrichter Martin Nowak entschied auf einen Freistoß, wo Prangenberg keinen gesehen haben wollte. Diesen wusste David Heidecker zu nutzen. Prangenberg beklagte sich nach verlorenen zwei Punkten: „Die Rösrather haben oftmals mit langen Bällen agiert, an die wir einfach nicht drankamen. Außerdem waren wir vorne nicht so agil.“

Nach oben