Erste Herren (Kreisliga C):Unglückliches Unentschieden gegen Holpe-Steimelhagen 2

Trotz drückender Überlegenheit holt die Erste des BSV Bielstein nach kuriosem Spielverlauf gegen die Gäste aus Holpe-Steimelhagen „nur“ ein 2:2 Unentschieden - Kevin Müller und David Kaune treffen für den BSV Bielstein.

Drückend überlegen und doch nur Unentschieden: die Erste kam nicht über ein Remis hinaus
Drückend überlegen und doch nur Unentschieden: die Erste kam nicht über ein Remis hinaus

Mehr vom Spiel hatten zunächst die Gäste aus Holpe-Steimelhagen. Mit langen Bällen auf den bulligen Stoßstürmer versuchten die auf dem Hartplatz spielerisch limitierten Holper, das Mittelfeld der Bielsteiner zu überbrücken. Obwohl ihnen das gelang, kamen sie aufgrund der gut stehenden Bielsteiner Abwehr kaum zu klaren Torchancen. Auch die Gäste standen defensiv ganz gut, weshalb die Offensive des BSV Bielstein zu Beginn des Spiels kaum Entlastungsangriffe fahren konnte. Für das erste Tor des Spiels musste eine Standardsituation herhalten. Nach einer Ecke kam ein Gäste-Akteur sträflich frei zum Kopfball und ließ Torhüter Florian Last keine Abwehr-Chance. Bielstein hatte daran sichtlich zu knabbern und fand im weiteren Verlauf kaum einmal den Weg zum Tor. Als man ihn das erste Mal fand, klingelte es direkt: nach einem Freistoß war Kevin Müller ebenfalls per Kopf zur Stelle und köpfte über den herausstürmenden Torwart zum 1:1 Ausgleichstor ein.

Richtig glücklich konnten Mannschaft und Trainer mit diesem Pausenstand nicht sein. Obwohl sich der Gegner als spielerisch arg limitiert erwies, kam man selber ebenfalls kaum zur Entfaltung und hatte sich während der kompletten ersten Halbzeit kein Übergewicht erspielen können. Das wollte man in Halbzeit 2 ändern. Leider ging der Start gründlich daneben: Nur zwei Minuten nach Wideranpfiff pennte die Bielsteiner Hintermannschaft bei einem Klärungsversuch und spielte den Ball direkt in die Füße eines Mittelfeldakteurs der Gäste. Dieser leitete den Ball schnell an den Stoßstürmer der Holper weiter, der keine Sekunde zögerte und mit einem Sonntagsschuss zur 2:1 Führung in den Winkel traf. Das weckte die Bielsteiner auf. Unterstützt durch einen Platzverweis für den Holper Stürmer nach einer Tätlichkeit erspielte sich die Erste fortan ein klares Übergewicht und kam zu einigen Einschussmöglichkeiten. Leider spielte man es dann aber zu oft zu kompliziert oder schoss den Gäste-Torhüter an. Nur einmal landete der Ball noch im Netz: nach Flanke von Patrick Weßel war David Kaune abermals per Kopf zur Stelle und erzielte in der 83. Minute den überfälligen Ausgleichstreffer. Kurz darauf pfiff der sehr großzügig pfeifende Schiedsrichter die Partie ab.

Ein Ergebnis, mit dem die Erste nicht zufrieden sein darf. Defensiv wurden dem offensiv schwachen (weil limitierten) Gegner wieder einmal zwei Tore geschenkt. Offensiv wurden insgesamt wieder einmal viel zu viele Torchancen liegen gelassen. Gegen Waldbröl muss die Mannschaft um das Trainerteam Lenger/Imharraf/Stellberg am kommenden Sonntag einiges besser machen. Anstoß: 17 Uhr an der Jahnstraße.

Bilder

Marcel Nördtling probierte es immer wieder mit offensiven Vorstößen
Kritischer Blick: Thomas Knoblich beobachtet die Partie
Trotz nasskaltem Wetter fanden sich einige Zuschauer an der Jahnstraße ein
Der Freistoß vor dem 1:1: Marcel Nördtling wurde gefoult
Hansi Wölfel im Kopfballduell mit einem Gegenspieler
Ecke für den BSV Bielstein, nachdem ein Schuss von Jascha Bagherzadeh noch abgefälscht wurde
Wurde im Laufe der Partie immer offensiver: die Mannschaft des BSV Bielstein
Jascha Bagherzadeh bewacht seinen Gegenspieler
Kevin Müller und Pascal Nohl beobachten das Geschehen
Benjamin Gries folgt den Anweisungen der Trainer
Nach oben