Erste Herren (Kreisliga C):Verdienter Erfolg im Derby gegen Wiehl

Im Spiel gegen den Nachbarn aus Wiehl zeigt unsere Erste eine tolle Moral und gewinnt dank einer klaren Leistungssteigerung in Halbzeit 2 am Ende verdient mit 2:1. Patrick Weßel und Marcel Nördtling treffen für den BSV Bielstein.

Verdienter Sieger: die Erste präsentierte sich wieder einmal als verschworener Haufen

Unsere Erste erwischte einen schlechten Start in die Partie und leistete sich im Spielaufbau zunächst einfach noch zu viele Fehler. Die Jungs aus Wiehl waren dagegen deutlich aktiver und erspielten sich auch gleich einige gute Möglichkeiten. Torhüter Florian Last konnte diese zunächst noch parieren, war aber nach 15 Minuten ebenfalls machtlos. Dabei setzte sich der linke Außenspieler Wiehls zunächst gegen gleich drei Bielsteiner Gegenspieler durch, um den Ball im Anschluss aus spitzem Winkel humorlos in die Maschen zu dreschen. Erst jetzt wachten die Bielsteiner auf und konnten sich ihrerseits einige gute Möglichkeiten erspielen. Diese blieben bis zur Halbzeit aber noch ungenutzt.

In der Halbzeitansprache erinnerte Trainer Mohamed Imharraf seine Mannschaft an die Gewichtung des Spiels und packte seine Jungs an der Ehre. Das wirkte: nur vier Minuten, nachdem der Schiedsrichter die Partie wieder eröffnet hatte, glich der BSV Bielstein nach einer Ecke aus. Patrick Weßel war nach einer starken Ecke von Manuel Holtz erfolgreich. Unsere Männer gaben weiter Gas und schnupperten in einigen Situationen am Führungstreffer. Leider agierte man im Abschluss (noch) zu umständlich. So musste erneut ein Standard herhalten, um den verdienten Derbysieg der Bielsteiner unter Dach und Fach zu bringen. Erneut war es Manuel Holtz, der die Vorlage gab – Nutznießer war dieses Mal Marcel Nördtling, der aus kurzer Distanz einnickte. Kurz darauf pfiff der gute Schiedsrichter die Partie ab.

Am Ende steht ein verdienter Sieg der Bielsteiner zu Buche, der knapper ausfällt, als nötig war. Am kommenden Sonntag möchten unsere Jungs nun den nächsten Sieg einfahren – dann trifft man im letzten Spiel der Saison auf den Aufstiegsaspiranten Wiedenest-Othetal. In dieser Partie will man u.a. Wiedergutmachung für die Niederlage gegen Waldbröl leisten. Anstoß ist um 15 Uhr in Wiedenest. Die Mannschaft freut sich wie immer über zahlreiche Unterstützung vor Ort.

Bilder

Lockere Stimmung: die Erste war vor Spielbeginn locker drauf
Intensives Duell: Karim Lange klärt vor dem einschussbereiten Marvin Chromov
Viel unterwegs: Kevin Müller
Konterstark: Patrick Weßel und Kevin Müller auf dem Weg zum Tor
Nach oben