Erste Herren (Kreisliga C):Viktoria mit tollem Comeback gegen den Tabellenführer

Im Spiel gegen die mit fünf Siegen in die Saison gestartete Zweitvertretung aus Holpe-Steimelhagen zeigt das Team von Coach Herhaus eine starke Leistung und sorgt beim 3:3 (0:1) dafür, dass der Abstand zur Tabellenspitze nicht größer wird - Bemerkenswert war vor allem die Art und Weise, wie die Mannschaft einen zwischenzeitlichen 1:3 - Rückstand egalisierte - Patrick Weßel (2) und Thomas Ren treffen für den BSV Bielstein.

Von Beginn an bestimmte die Viktoria das Spielgeschehen und hätte schon nach wenigen Sekunden durch Giuliano Strazzanti in Führung gehen können, doch seinen Kopfball aus kurzer Distanz konnte der Torwart der Gäste abwehren. „Wir haben die Partie eigentlich über die gesamte Spielzeit kontrolliert. Die Mannschaft hat sich unheimlich diszipliniert an den Matchplan gehalten”, lobte der Coach nach dem Spiel, kam um die Erkenntnis eines gravierenden Defizits allerdings nicht herum. „Wir wollten es dem Gegner sehr schwer machen, zu Torchancen zu kommen. Mannschaftstaktisch ist das gelungen, dafür wurden heute drei individuelle Aussetzer serviert, die jeder Gegner gerne annimmt.” Beim ersten Gegentreffer schoss Keeper Florian Last beim Klärungsversuch Torben Heerling an, worauf der durchlaufende Holper Stürmer den auf das leere Tor zurollenden Ball zum 0:1 einschob (20.). Davon keineswegs geschockt behielten die Gastgeber das Heft des Handelns weiterhin in der Hand und hatten durch Karim Lange noch vor der Pause die Möglichkeit zum Ausgleich.

Den besorgte dann in der 51. Minute der eingewechselte Patrick Weßel, der einen an Manuel Holtz verursachten Foulelfmeter sicher verwandelte. Die Freude darüber hielt jedoch nur drei Minuten an. Einen flach in den Strafraum geschossenen Ball beobachteten alle Bielsteiner Verteidiger leicht irritiert und vor dem Tor durfte sich ein Holper Spieler die Ecke ungehindert aussuchen. Wiederum nur wenige Minuten nach diesem Fauxpas brachte ein Abstimmungsfehler zwischen Manuel Holtz und Keeper Florian Last die Gäste zum nächsten leichten Tor (56.). Doch auch dadurch verloren die Viktorianer nicht den Faden. Postwendend sorgte Patrick Weßel mit einem Schrägschuss aus 20 Metern für den Anschlusstreffer (60.), und Thomas Ren wuchtete einen Freistoß von René Selimi per Kopf zum Ausgleich in die Maschen des Holper Tores. (64.) Danach drängten die Gastgeber auf den Siegtreffer, doch Manuel Holtz (78.), Felix Bröcher (81.) und Ronnie Schmidt (86.) scheiterten knapp. „Ich gratuliere der Mannschaft zur bisher besten Saisonleistung. Darauf können wir aufbauen”, lautete das Fazit des Trainers.

Aufstellung
Last - Heerling, Selimi, Pinzke (46. Weßel), Bagherzadeh - Gries - Ren (81. Bröcher), Holtz, Strazzanti, Lange (46. Pethe) - Schmidt

Nach oben