HSC (Homburger Sparkassen-Cup):Nümbrecht zerlegt destruktive Weiershagener

In einem einseitigen, niveauarmen Spiel besiegt der SSV Homburg Nümbrecht den D-Ligisten TuS Weiershagen auch in dieser Höhe verdient mit 7:0 (2:0). Joscha Trommler (2), Christian Rüttgers (2), Julian Schwarz (2) und Bastian Sellau treffen für Nümbrecht.

Bei sommerlichen Temperaturen entwickelte sich zunächst ein freundschaftlicher Kick, in dem beide Mannschaften nicht mehr machten als sie machen mussten. Während sich die Weiershagener dabei von Beginn an nur aufs Verteidigen konzentrierten und nahezu jeden Ball tief in die gegnerische Hälfte schossen, rannten die Nümbrechter gegen die dicht gestaffelte Weiershagener Hintermannschaft  in den ersten zwanzig Minuten relativ planlos an. Erst spät in der ersten Halbzeit fand der Landesligist zu seinen Automatismen und wurde dadurch sofort gefährlich. Vergab man die ersten guten Möglichkeiten noch, sorgten Joscha Tremmler und Bastian Sellau nach schön herausgespielten Spielzügen schließlich für die verdiente Führung. Diese Führung bauten die Nümbrechter nach der Pause in regelmäßigen Abständen bis zum 7:0 aus. Dabei konnte sich der Landesligist sogar erlauben, einen Strafstoß zu verschießen – der Weiershagener Torhüter Andy Timm war zur Stelle gewesen und krönte damit seine gute Leistung. Während Nümbrecht für das Halbfinale planen kann, kämpft Weiershagen im abschließenden Spiel gegen Drabenderhöhe um den dritten Rang, der zum Spiel um Platz 5 berechtigt.

Tore

0:1 Trommler (21.), 0:2 Sellau (27.), 0:3 Rüttgers (37.), 0:4 Rüttgers (41.), 0:5 Trommler (47.), 0:6 Schwarz (50.), 0:7 Schwarz (54.)

Bilder

Nach oben