HSC (Homburger Sparkassen-Cup):Wiehl kämpft sich zum Erfolg über Bröltal

In einem spannenden Spiel, in dem sich beide Mannschaften über weite Strecken auf Augenhöhe begegnen, gewinnt der FV Wiehl gegen den TuS Homburg Bröltal letztlich verdient mit 4:2 (1:0). Luca Dwertmann, Markus Möller, Jan Peters und Michael Krestel treffen für Wiehl, Nils Rohlender und Samer El Saghir für Bröltal.

Die ersten Minuten gehörten etwas überraschend den Bröltalern, die die Wiehler mit frühem Pressing und guten Kombinationen tatsächlich zu überraschen schienen. Der Landesligist brauchte einige Minuten, um ins Spiel zu kommen – schlug dann aber eiskalt zu. Dabei narrte Luca Dwertmann seinen Gegenspieler mit einer herrlichen Körpertäuschung und schloss überlegt ins rechte untere Eck ab. Die Bröltaler reagierten unbeeindruckt und kamen durch einen wunderschönen Freistoß aus achtzehn Metern wenige Sekunden nach der Halbzeit zum Ausgleich. In der Folge entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, in dem beide Mannschaften zu zahlreichen Torchancen kamen. Als wesentlich effektiver erwiesen sich dabei die Wiehler, die durch einen Doppelschlag die Vorentscheidung zu erzielen schienen. Doch Bröltal kam noch einmal heran: so verwandelte Samer El Saghir nach 50 Minuten einen Strafstoß souverän –vorausgegangen war ein Foulspiel an Nils Rohlender. Zu mehr sollte es allerdings nicht mehr reichen – im Gegenteil. Der Landesligist erhöhte nur wenig später mit einem weiteren sehenswerten Treffer in Person von Michael Krestel auf 4:2 und sorgte damit für die endgültige Entscheidung. Während Wiehl für das Halbfinale planen kann, kämpft Bröltal am kommenden Donnerstag im direkten Duell mit dem TuS Elsenroth um den zweiten Platz.

Tore

1:0 Dwertmann (20.), 1:1 Rohlender (32.), 2:1 Möller (41.), 3:1 Peters (44.), 3:2 El Saghir (50.), 4:2 Krestel (53.)

Bilder

Nach oben