Erste Herren (Homburger Sparkassen-Cup):Niederlage gegen Wiehl

In einem intensiven Spiel verliert unsere Erste Herren gegen den favorisierten Landesligisten am Ende um zwei bis drei Tore zu hoch mit 1:6 (1:3). Maurizio Ragusa trifft bei seinem Debüt für den BSV Viktoria Bielstein.

Verdient, aber um zwei bis drei Tore zu hoch muss sich unsere Erste Herren dem Favoriten aus Wiehl geschlagen geben

Mit zwanzigminütiger Verspätung, wurde das erste Spiel der Gruppe A beim diesjährigen HSC angepfiffen, da der angesetzte Schiedsrichter nicht anwesend war. Riza Tokmak, der bereits zuvor beim Traditions-Cup als Spielleiter aktiv war, übernahm den Part des Unparteiischen und leitete das Wiehler Derby gewohnt souverän. Den besseren Start in die Partie hatte der BSV. Bereits in der dritten Spielminute hatte David Kaune mit einem Schuss aus 20m die Chance auf die Führung, verfehlte jedoch das Tor. Wiederum nur drei Minuten später wurde der Wiehls Torhüter David Jäckel per Freistoß geprüft. Im Anschluss übernahm der FV jedoch das Kommando und kam in der 11. Minute zur ersten Gelegenheit per Eckball. Die Führung für den FV fiel nur eine Minute später durch Mohamed Tivalo.

In der 16. Minute wurde Jan Peters im Bielsteiner Strafraum perfekt bedient, konnte den Ball jedoch nicht im leeren Tor unterbringen. Im Anschluss konnte der FV Wiehl den Vorsprung, durch die Treffer von Michael Möller sowie Mohamed Tivalo, auf 3:0 ausbauen. Vor dem Halbzeitpfiff verkürzte der BSV jedoch auf 3:1 mit dem Treffer durch Maurizio Ragusa.

Im zweiten Durchgang wurde der FV seiner Favoritenrolle weiter gerecht und schraubte das Ergebnis mit dem dritten Treffer von Mohamed Tivalo sowie dem Treffer von Michael Krestel in die Höhe. Gerade das 5:1 durch Krestel gelang nach toller Vorarbeit durch Taskiran und Tivalo. Den Schlusspunkt zum 6:1 setzte Jan Peters quasi mit dem Schlusspfiff.

Nach oben