U11 Junioren (Kreisklasse):Neues Selbstvertrauen mündet in Sieg über Wallerhausen

Im Spiel gegen Wallerhausen dreht unsere U11 nach einer schwachen ersten Halbzeit im zweiten Durchgang richtig auf und gewinnt deshalb unter dem Strich auch verdient mit 7:3.

Die U11 wollte nach dem ersten Sieg gegen Hermesdorf und dem neu dazu gewonnenen Selbstvertrauen unbedingt auch ihr zweites Spiel gewinnen. Schon weit vor dem Spiel merkte man den Spielern die positive Einstellung zum Fußball an. Unsere Jungs waren mit dem Anpfiff schließlich so heiß, dass sie bereits nach wenigen Minuten in Führung gingen. Dabei trafen die Schützlinge um das Trainerteam Sven Fehse, Sven Sadowski und Lukas Burkhardt nach einer schon gegen Hermesdorf erprobten Eckentaktik ins Netz. Unsere Jungs verpassten es im Anschluss leider, weitere Tore zu erzielen. Das wurde eiskalt bestraft: dabei benötigten die Gastgeber nur zwei Chancen, um das Spiel zu drehen. Die Bielsteiner reagierten mit viel Wut im Bauch, glichen aus und hatten danach weitere Möglichkeiten, um in Führung zu gehen. Dabei scheiterte man aber entweder an sich selbst, der Latte (2) oder dem Pfosten (1). Die Gastgeber juckte das nicht. Sie bestraften im Anschluss erneut die fahrlässige Chancenverwertung der Gäste und gingen nach einem Abstimmungsfehler in der Bielsteiner Hintermannschaft mit 3:2 in Führung. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Kabinen.

Wie schon im Hermesdorf-Spiel sprachen die Trainer in der Halbzeit die mangelhafte Chancenverwertung an. Das wirkte: dabei kamen beide Manschaften zunächst gut gelaunt aus der Kabine. Dass später nur noch eine Mannschaft gute Laune hatte, lag vor allem an den Gästen, die sich nun endlich - wie von den Trainern gewünscht - in die Bälle hereinwarfen, untereinander absprachen und souverän miteinander kombinierten. Die wichtigste Neuerung aber war: man nutzte endlich seine Chancen. So konnte man die wenigen Fehler der ansonsten so starken U11 der SG Wallerhausen-Steimelhagen nutzen und letztlich die Tore 3 bis 7 erzielen. Dank der wacker kämpfenden Abwehr verbuchte die Mannschaft keine weiteren Gegentore mehr, sodass man am Ende als verdienter Sieger vom Platz gehen konnte.

Unter dem Strich fährt unsere U11 einen verdienten Sieg ein, der Lust auf mehr macht. Glückwunsch!

Nach oben