U13 Junioren (Kreisklasse):Herbe Klatsche gegen Bergisch Gladbach

In dem zweiten Spiel der Rückrunde muss unsere U13 eine herbe 5:11 Klatsche gegen den SC 27 Bergisch Gladbach einstecken – Ausfälle der Außenstürmer konnten nicht kompensiert werden – allein Sven trifft fünf Mal für den BSV Bielstein.

Um 14:00 Uhr pfiff der Schiedsrichter die Partie in Bergisch Gladbach an. Nur elf Minuten später, um 14:11 Uhr nämlich, stand es dann bereits 0:2 aus Sicht des BSV Bielstein. Unsere U13 hatte den Start der Partie komplett verpennt und kam mit den ungewohnten Platzbedingungen scheinbar überhaupt nicht zurecht. Erst nach dem frühen Rückstand wachten unsere Jungs auf und konnten sich in Form von Chris und Sven unmittelbar nach dem Anstoß durch die gesamte gegnerische Mannschaft kombinieren und auf 1:2 verkürzen. Anstatt nachzulegen, fiel die Mannschaft in ihren fast schon gewohnten Trott zurück. Die Abstimmung zwischen Abwehr, Mittelfeld und Sturm stimmte in dieser Phase des Spiels überhaupt nicht, sodass viel zu große Lücken entstanden, die Bergisch Gladbach sehr klug nutzte, um in der 19. Minute das 3:1 zu erzielen. Auf eine Reaktion mussten die Trainer lange Zeit warten: sie erfolgte mehr oder weniger durch ein Zufallsprodukt in der 26. Minute, das Sven dann allerdings gewohnt abgezockt zum 2:3 Anschlusstreffer nutzen konnte. Obwohl man bis dato eine ziemlich schlechte Leistung gezeigt hatte, war man dem Ausgleich also wieder näher gekommen. Wieder ein bisschen davon entfernen tat man sich schließlich mit der letzten Aktion vor der Halbzeitpause – dem 2:4 aus Sicht des BSV.

In der Halbzeit forderten die Trainier ihre Spieler auf, defensiv endlich einmal aufzuwachen und mit noch mehr Mut nach vorne zu spielen. Der Appell verpuffte: wieder verschliefen unsere Mannen die ersten Minuten komplett. So stand es nach nur fünf Minuten in Halbzeit 2 bereits 2:7 – die Vorentscheidung. Mit diesem Wissen im Hinterkopf nahm sich Bergisch Gladbach ein wenig zurück. Das nutzte Sven in der 40. Spielminute, um immerhin ein bisschen Ergebniskosmetik zu betreiben. Der Spielstand hatte allerdings nicht lange Bestand, denn nur vier Minuten später konnte Lukas den Ball abermals aus seinem Netz fischen. Das Spiel ging nun hin und her: erneut war es Sven, der den 4-Tore-Rückstand wiederherstellte. Erneut reagierten die Bergisch Gladbacher aber schnell und schraubten ihrerseits nur vier Minuten später den Vorsprung auf die alte Höhe hoch. Es war wieder einmal der lauf- und kampfstarke Sven, der sich als einer der wenigen gegen eine Klatsche stemmte und in der 56. Minute seinen fünften Treffer markieren konnte. Der Gegner hatte allerdings ebenfalls noch immer nicht genug und konnte in den zwei Minuten Nachspielzeit noch zwei weitere Tore zum 5:11 Entstand erzielen. Kurz darauf war Schluss.

Unsere U13 erlebte ein Spiel, das die Spieler schnell aus ihren Köpfen streichen sollten. Was den Trainern Mut für die kommenden Partien machen sollte: mit der kompletten Mannschaft wäre auch hier mehr möglich gewesen.

Nach oben