U13 Juniorinnen (HKM):Mädchen holen Hallenkreismeisterschaft nach Bielstein

Nach einer großartigen Vorrunde spielen unsere U13 Juniorinnen bei der Hallenkreismeisterschaft eine noch bessere Endrunde und sichern sich am Ende ohne Punktverlust und mit nur einem Gegentor vollkommen verdient den Titel. Raluca Timaru erzielt das goldene Tor zur Hallenkreismeisterschaft.

Die Mädchen erfüllten sich ihren Traum und holten die Hallenkreismeisterschaft nach Bielstein/Wiehl
Die Mädchen erfüllten sich ihren Traum und holten die Hallenkreismeisterschaft nach Bielstein/Wiehl

Nach der sehr guten Vorrunde reiste man mit viel Selbstvertrauen zur Endrunde an. Die Mädels merkten allerdings schnell, dass es heute keinen Spaziergang geben wird – im Gegenteil: knallharter Kampf war angesagt. Ohne groß zu glänzen, erkämpfte man sich so im ersten Spiel den ersten Sieg. Mit einer leichten Steigerung gewann man schließlich auch das zweite Spiel. Unsere Mädels wurden jetzt immer wacher und zeigten allmählich, warum man die Vorrunde so dominiert hatte. Letztlich wurden die Mädels so hochverdient Gruppensieger.

Der interessante Teil des Turniers begann jetzt – schließlich standen die Finalspiele an. Der Hunger nach dem Titel war unseren Mädchen deutlich anzumerken. Im Halbfinale musste zunächst die Union Rösrath dran glauben, die man relativ locker mit 3:1 vom Platz fegen konnte. Im Anschluss traf man im Finale auf die DJK Wipperfeld. Unsere U13 Mädchen starteten sichtlich nervös in dieses Spiel. Der Trainer und die mitgereisten Fans sahen eine verkrampfte Anfangsphase, in der man sich fast selber schlug. Letztlich trauten sich die Mädels aber wieder mehr zu und wurden im weiteren Verlauf immer spielbestimmender. So ging man kurze Zeit später verdient mit 1:0 in Führung. In der Folge ließen unsere Mädchen nichts mehr anbrennen und holten durch den verdienten Sieg die Hallenkreismeisterschaft nach Bielstein/Wiehl.

Das wurde am Ende ausgelassen mit den Eltern und den Fans gefeiert. Von Seiten des Vereins geht ein großes Lob an alle Spielerinnen und das Trainerteam.

Nach oben