U13 Juniorinnen (Kreispokal):Unglückliche Niederlage im Pokalfinale gegen Bergisch Gladbach

In einem hochkarätigen und sehr fairen Pokalfinale treffen unsere U13 Juniorinnen das Tor zu spät und verlieren gegen den 1. FFC Bergisch Gladbach deshalb am Ende unglücklich mit 1:3 (0:2).

Unsere Mädchen müssen sich starken Bergisch Gladbacherinnen unglücklich geschlagen geben
Unsere Mädchen müssen sich starken Bergisch Gladbacherinnen unglücklich geschlagen geben

Vor dem Anpfiff präsentierten sich unsere Mädels sichtlich angespannt und aufgeregt, was natürlich keine guten Voraussetzungen waren, um unseren Spielplan umzusetzen. So gelang es der überragenden Spielführerin aus Bergisch Gladbach schnell, eine Unachtsamkeit in unserer unsortierten Defensive zum frühen 0:1 zu nutzen. Aus den vergangenen Partien wusste man, dass es unbedingt galt, dieses Mädchen aus dem Spiel zu nehmen. Nach dem kurzen Schock sammelten sich unsere Mädels dann schnell wieder und kämpften sich zurück ins Spiel. Mit einer beeindruckenden Hingabe und gemeinsamer Leidenschaft schaffte man es, die bärenstarke Gladbacherin aus dem Spiel zu nehmen. Während man im weiteren Spielverlauf hinten nichts mehr anbrennen ließ, übte man nach vorne fortan Dauerdruck aus – leider ohne zählbaren Erfolg. In der Schlussphase machten unsere Mädchen schließlich hinten auf und luden die Bergisch Gladbacherinnen dadurch zum Kontern ein. Während das Tor für unsere Mädchen aber einfach nicht fallen wollte, nutzten die Bergisch Gladbacherinnen eine ihrer wenigen Gelegenheiten zum vorentscheidenden 0:2. Nachdem sich unmittelbar nach der Vorentscheidung eine Bielsteiner Verteidigerin verletzte, fingen sich unsere Mädels dann auch noch das 0:3 – ein Resultat, das dem Spielverlauf überhaupt nicht mehr gerecht wurde. Immerhin konnte man wenig später etwas Kosmetik betreiben: Dabei nagelte unsere Spielführerin den Ball mit viel Wut im Bauch aus rund 20 Metern an den Innenpfosten unhaltbar zum 1:3 ins Tor – gleichbedeutend mit dem Endstand.

Sichtlich erschöpft und enttäuscht über den Spielverlauf nahmen unsere Mädchen nach dem Abpfiff die Medaillen für den zweiten Platz entgegen. Nach dem ersten Ärger hatte man aber auch schnell wieder die Köpfe oben und freute sich gemeinsam mit Bergisch Gladbach über das hochkarätige und sehr faire Pokalfinale – zurecht! Nach dem Gewinn des Hallenkreispokals und dem zweiten Platz im Kreispokal können die Mädels nämlich mächtig stolz auf ihre Leistungen sein.

Nach oben