U15 Juniorinnen (Kreisklasse):Blitzstart ebnet Weg zum Erfolg über Kreuzberg

Durch zwei frühe Tore von Aushilfsstürmerin Leah und Flügelflitzerin Sarah sorgen die U15 M in Kreuzberg schnell für klare Verhältnisse und gewinnen somit verdient mit 2:0 - auch eine Spielunterbrechung aufgrund eines kleineren Gewitters bringt die Mädchen nicht aus dem Rhythmus.

Schwere Ungewitter zogen auf und sorgten dafür, dass das Spiel kurzzeitig unterbrochen werden musste
Schwere Ungewitter zogen auf und sorgten dafür, dass das Spiel kurzzeitig unterbrochen werden musste

Wieder einmal kamen die Mädchen vom Anpfiff weg gut ins Spiel. Dabei hatte man nach einem frühen Foulspiel zunächst die Auswechslung von der etatmäßigen Stürmerin Tokessa zu verkraften. Für sie rückte die lange Zeit verletzte Abwehrspielerin Leah in den Sturm. Kaum im Spiel traf diese mit ihrer ersten Chance direkt das Tor. Nach einem Getummel im gegnerischen Sechzehner war sie zur Stelle und vollendete gekonnt per Volleyschuss. Nur zwei Minuten später schraubten die Mädchen das Ergebnis in die Höhe: Sarah sprintete über das gesamte Feld und vernaschte, nachdem sie bei ihrem Sololauf bereits mehrere Gegenspielerinnen stehen ließ, frei vor dem Tor auch die Torhüterin. Bis zur Halbzeit hatte man noch weitere Chancen, die man aber allesamt liegen ließ.

Nach einer intensiven Halbzeitansprache war man auch zu Beginn der zweiten Hälfte wieder hellwach. Trotz guter Chancen traf man aber auch in Halbzeit 2 das Tor wieder nicht. Nach 13 gespielten Minuten unterbrach der Schiedsrichter das Spiel schließlich aufgrund eines kleineren Gewitters für 17 Minuten. Aus dem Rhythmus brachte die Spielunterbrechung die Mannschaft allerdings nicht. Recht souverän schaukelte man die Partie in den nächsten 22 Minuten nach Hause – auch aufgrund einer überragenden Defensivleistung am heutigen Abend.

Am Ende steht ein souveräner Sieg zum Auftakt der Meisterrunde. Zwei frühe Tore ebneten den Weg zum nie gefährdeten Auswärtssieg in Kreuzberg. Bereits am Montag trifft man auf den Konkurrenten Wiedenest, den man bereits aus der Herbstrunde kennt und mit dem man noch eine Rechnung offen hat. Anstoß ist um 18 Uhr an der Jahnstraße.

Nach oben