U15 Juniorinnen (Bezirksliga):Erfreuliches Wiedersehen mit Birk

Im ersten Spiel der Herbstrunde treffen unsere U15 Juniorinnen auf den TuS Birk und gewinnen nach einem starken Spiel verdient mit 3:1 (1:0).

In der Vorbereitung arbeiteten die Trainer und das Team intensiv daran, die bekannten Schwächen zu minimieren. Gegen den heutigen Gegner aus Birk hatte man noch ein Trainingsspiel vor der Gruppenauslosung bestritten und die Partie nach einem harten Kampf unglücklich verloren. Heute waren die Voraussetzungen etwas anders, unser Team hatte stark trainiert und trat hochmotiviert an. Die Trainer überraschten die Mannschaft noch vor Beginn der Partie mit einer ungewohnten Aufstellung, doch es sollte positive Auswirkungen haben. Von Beginn an legten unsere Mädels ein hohes Tempo vor, zeigten eine gute Ballkontrolle und setzten den Gastgeber mächtig unter Druck. Nachdem man bis dato defensiv nichts anbrennen gelassen hatte, war es schließlich Lena Prückl vorbehalten, mit einem schönen Tor die längst überfällige Führung zu erzielen. Im Anschluss verschnauften unsere Mädchen ein wenig und ließen die Defensive mehr arbeiten.

In der Halbzeit stellten die Trainer nochmal etwas um, um die im Ansatz gefährlichen Konter der Gastgeberinnen zu unterbinden. Nachdem die Mädels den erneuten Anpfiff kaum noch erwarten konnten, ging es endlich wieder los. Nach Anpfiff bot sich dann ein ähnliches Bild wie zu Beginn des ersten Durchgangs: Unsere Mädels spielten mit hohem Tempo und zeigten ein robustes Pressing. Die einzige gefährliche Spielerin der Gegner wurde durch die Umstellung fast komplett aus dem Spiel genommen. Durch den andauernden Druck auf das gegnerische Tor erzwang man schließlich ein Handspiel der Gegner in deren Strafraum. Den folgenden Elfmeter versänkte Mia Schumacher unhaltbar zum 2:0 im Tor. Wenig später erzielte man dann aus dem Spiel heraus sogar noch das 3:0 und machte den Sack damit endgültig zu. In der Nachspielzeit erhielten die Gegner einen Freistoß aus gut 25 Metern. Noch abgefälscht landete er unhaltbar im Netz. Nach dem Anschlusstreffer wurde wenig später abgepfiffen und die Mädels holten sich den ersten hochverdienten Sieg nach Hause.

Nach oben