U15 Juniorinnen (Kreisklasse):Frühes Tor entscheidet das Spiel gegen Wiedenest

Gegen den Spitzenreiter aus Wiedenest fängt man sich ein frühes Gegentor und verliert das Spiel schließlich unglücklich mit 0:1 - kurzfristige Ausfälle sorgten für dünn besetzte Auswechselbank.

Spaß am Spiel: den Mädchen sieht man die Freude am Fußballspielen an
Spaß am Spiel: den Mädchen sieht man die Freude am Fußballspielen an

Es mag an der Uhrzeit gelegen haben, dass die Mädels heute mal nicht von Beginn an hellwach waren. Anstatt - wie in letzter Zeit häufig praktiziert - schnell in Führung zu gehen, ließ man sich nach einer eigenen Ecke naiv auskontern und lag bereits nach 5 Minuten 0:1 zurück. Das spielte Wiedenest, die während des gesamten Spiels spürbaren Respekt vor unserer Mannschaft hatten, natürlich bestens in die Karten. Die Mannschaft stellte sich tief hinten rein und ließ unsere Mädels erst einmal spielen. Diese wussten mit den ihnen gebotenen Räumen leider wenig anzufangen und scheiterten bei ihren Bemühungen oft am letzten Pass. Wiedenest nutzte das für Konter und konnte das ein oder andere mal gefährlich vor dem Kasten von Eugenie auftauchen. Erst im weiteren Verlauf konnte sich der BSV steigern und etwas mehr Druck auf den unsicher wirkenden Tabellenführer aufbauen. Ein Tor wollte aber nicht fallen. Schließlich pfiff der souveräne Schiedsrichter nach 35 Minuten zum Pausentee ab.

In der zweiten Halbzeit dann ein ähnliches Bild: stets fehlte den Mädels der unbedingte Wille, dieses Spiel noch drehen zu wollen. Dass man dennoch genug Chancen hatte, um genau das zu schaffen, lag an den wenigen Momenten, in denen der BSV sich auf seine Stärken konzentrierte und das Fußballspielen begann. Allerdings vergab man mehrere hundertprozentige Möglichkeiten leichtfertig und kläglich, sodass man sich - wie schon im Hinspiel - schlussendlich mit einer knappen und vollkommen unnötigen Niederlage begnügen musste.

Damit grüßt Wiedenest, denen man somit vorzeitig zur Herbstmeisterschaft gratulieren kann, mit 10 Punkten Vorsprung vom Platz an der Sonne. Erster Verfolger ist unsere Mannschaft, die auf dem zweiten Platz verweilt und dabei vom Unentschieden von Dieringhausen in Reichshof und dem besseren Torverhältnis profitiert. Nächste Woche empfängt man dann den FV Wiehl auf der Bielsteiner Asche. Anstoß des Derbys, bei dem eine Leistungssteigerung gegenüber dem Hinspiel Pflicht ist, ist um 15:00 Uhr.

Bilder

Jacy im Zweikampf mit einer Wiedenester Gegenspielerin
Sechserin Vivian verteidigte die beste Spielerin Wiedenests
Sarah im Zweikampf mit den Erzrivalinnen aus dem Bergneustädter Raum
Die Eltern sahen ein gutes Spiel ihrer Töchter
Trainer Carsten Fricke hatte an der Seitenlinie seine Ruhe - nur eine Einwechselspielerin stand ihm zur Verfügung
Tokessa Hoevel unterhält sich mit der kurzfristig erkrankten Anika Heerling
Jenny beobachtet einen Zweikampf aus dem Hintergrund
Riskierte in zwei brenzligen Situation alles und hatte damit Erfolg: Eugenie
Benjamin hatte keine Probleme mit der Leitung der sehr hart geführten Partie
Jacy führt einen Abstoß ab
Besprechung im kleinen Kreis: die Mannschaft und die Trainer zur Halbzeit
Anna und Vivian unterhielten sich während des Staus lieber außerhalb der Autos
Nach oben