U17 Junioren (Kreisklasse):Kantersieg gegen schwache Hermesdorfer

Im zweiten Spiel der Rückrunde gewinnt unsere U17 nach einem einseitigen Spiel hochverdient mit 16:2 gegen den direkten Konkurrenten aus Hermesdorf.

Dabei fing das Spiel denkbar schlecht an: unmittelbar nach dem Anpfiff gerieten die Gastgeber aus Bielstein nach einem Freistoß mit 0:1 in Rückstand. Allerdings hätte dieses Tor nicht zählen dürfen, da es aus einer Abseitssituation heraus erzielt wurde. Die Jungs zeigten aber die richtige Reaktion auf das frühe Gegentor und erzielten gleich mit dem nächsten Angriff den Ausgleich. Unsere Mannschaft war jetzt heiß gelaufen, kombinierte sich mehrmals durch die gegnerischen Reihen und erzielte vier weitere Tore. Gegen Mitte der ersten Halbzeit gab es noch eine strittige Elfmeterszene zu begutachten. Den anschließenden Strafstoß verwandelte Hermesdorf sicher in den rechten oberen Winkel – es sollte die letzte gelungene Aktion der Hermesdorfer sein. Bis zur Halbzeit gelangen unserer Mannschaft noch drei weitere Treffer, die meistens durch gut platzierte Distanzschüsse entstanden. Am Ende der ersten Halbzeit wurde das Spiel etwas zerfahren, da es nun überwiegend Einzelaktionen gab, die keinerlei Gefahr für das gegnerische Tor bedeuteten. Zur Halbzeit lautete der Spielstand 8:2 aus Bielsteiner Sicht.

In der Pause sprachen die Trainer das Geschehene an und forderten die Mannschaften dazu auf, den Gegner wieder vermehrt auszuspielen anstatt sich in Einzelaktionen zu verzetteln. Diese Vorgaben setzte die Mannschaft gut um und erzielte noch weitere acht schön heraus gespielte Tore – darunter zahlreiche gut getretene Eckbälle und der eine oder andere gut platzierte Schuss. Am Ende stand ein hoch verdientes 16:2 zu Buche.

Die Mannschaft kann mit ihrer gezeigten Leistung sehr zufrieden sein. Das gewonnene Selbstvertrauen sollte jetzt mit in die nächsten Wochen genommen werden. Das wird auch zwingend notwendig sein: der nächste Gegner ist der Tabellenzweite vom TuS Reichshof. Packen wir's!

Nach oben