Zweite Herren (Kreisliga D):Drei Punkte bei DJK Gummersbach

Große Einsatzbereitschaft und eine tolle Moral sichern unserer Zweiten den 5:3 Sieg in Strombach nach 1:3 Rückstand - Axel Leopold (4) und Markus Hense treffen für den BSV Bielstein.

Nach der verlorenen Partie ohne Wertung gegen Linde, bei der das Trainergespann einiges ausprobierte, ging es heute wieder um drei Punkte. Mit der Wunschelf, darunter aber einigen angeschlagenen Spielern, reiste die Zweite nach Strombach zu DJK Gummersbach. Von Beginn an war die Zweite im Spiel und erarbeitete sich einige gute Chancen. Zwei der besten Möglichkeiten ließ Markus Hense liegen, der beide Male am Torwart scheiterte. Die 1:0 Führung besorgte schließlich Axel Leopold mit einem sehenswerten Freistoß in den rechten oberen Torwinkel. In der Folge verlor die Zweite ein wenig den Faden, verstolperte den einen oder anderen Ball und ließ die DJK besser ins Spiel kommen. Die schnellen Außen besorgten den 1:1 Ausgleich. Von da an hatte Gummersbach das Spiel unter Kontrolle und rollte einige Angriffe. So war es aus Bielsteiner Sicht nur verdient, nach einer guten halben Stunde mit 1:2 hinten zu liegen. Das 3:1 folgte auf dem Fuße und bedeutete zunächst eine demoralisierte BSV-Hintermannschaft. Es war nun einzig und allein Axel Leopold zu verdanken, dass Bielstein das Halbzeitergebnis binnen weniger Minuten dank Leopolds Saisontoren Nummer 29 und 30 ausgeglichen gestalten konnte. In beiden Situationen wurde Axel schön freigespielt und tanzte den herauseilenden Torwart gekonnt aus. Festzuhalten gab es bis dahin eine eher unordentliche erste Hälfte, bei der aber zumindest das Ergebnis stimmte.

In Halbzeit 2 stand der Defensivverbund der Bielsteiner besser, sodass die DJK nicht mehr so gefährlich werden konnte wie noch in Halbzeit 1. Der eingerückte Sven Wagener und der starke Viktor Adam auf außen ermöglichten die Kompaktheit, die es in der ersten Hälfte schon gebraucht hätte. Nachdem Carsten Fricke angeschlagen vom Feld musste, übernahm Kilian Thönes souverän die Liberoposition. Mit Markus Gehle hatte Bastian Klees auf der Sechs nun einen ebenso starken Partner, sodass nichts mehr anbrennen konnte. Eben jener Markus Gehle war es, der nach Finte regelwidrig im Sechzehner von den Beinen geholt wurde. Den fälligen Strafstoß verwandelte Axel Leopold sicher zur 4:3 Führung. Als Axel Leopold sich auswechseln ließ, verabschiedete sich auch ein Gummersbach nach einem Wortgefecht mit Gelb-Rot – die Vorentscheidung. Als dann Bastian Klees im Mittelfeld einen Zweikampf für sich entscheiden konnte und ihn vor die Füße von Markus Hense legte, tankte sich dieser an Mann und Maus vorbei, um den Ball im Anschluss locker links unten zum 5:3 einzuschieben. Auch die Verteidigung um Günther Schäfer und Robin Roth klärten im Anschluß mit Bravour viele Bälle, sodass am Ende drei Punkte mit nach Bielstein genommen werden konnten.

Insgesamt eine mäßige Partie mit anfänglich weniger Bereitschaft, nach Rückstand aber mit der Moral und dem Willen, Zählbares im Kampf um die vorderen Plätze mitzunehmen. Am Sonntag trifft die Mannschaft dann auf Frielingsdorf 3. Anstoß ist um 13:00 Uhr in Frielingsdorf.

Tore
1:0 Axel Leopold (Direkter Freistoß, 10.)
1:1 (20.)
1:2 (25.)
1:3 (30.)
2:3 Axel Leopold (Carsten Fricke, 35.)
3:3 Axel Leopold (Kilian Thönes, 40.)
4:3 Axel Leopold (Foulelfmeter, 65.)
5:3 Markus Hense (Bastian Klees, 80.)

Nach oben