Zweite Herren (Kreisliga D):Einsatz wird gegen Marienheide nicht belohnt

In einem zumindest kämpferisch ordentlichen Auswärtsspiel unterliegt der BSV bei Marienheide 2 mit 2:6 - Prangenberg und Pethe per Foulelfmeter erfolgreich.

Ersatzgeschwächt und mit einzelnen angeschlagenen Akteuren trat die Mannschaft die Reise nach Marienheide an. Zudem wurde mit dem Ü32-Spieler Frank Herling aufgefüllt. Nach druckvollem Beginn der Gastgeber erspielte sich auch der BSV diverse Chancen. Schüsse von Alexander Pethe oder Bastian Klees verfehlten jedoch das Ziel. In der Hintermannschaft konnte mit gutem Stellungsspiel entgegnet werden. Einzelne Chancen, wie den Foulelfmeter für Marienheide in der 40. Minute, konnte Dennis Scheuer parieren. Kurz vor der Halbzeit musste jedoch das 0:1 hingenommen werden, nachdem der Marienheider Stürmer mit einer Einzelaktion mehrere Verteidiger ausstiegen lies und freistehend treffen konnte.

In Halbzeit Zwei das gleiche Bild. Marienheide war überlegen, aber der BSV machte die Räume dicht und erstickte die Gefahr im Keim. Ein Handelfmeter in der 55. Minute sorgte dann für die 0:2-Führung der Gastgeber, die "Kuddel" Prangenberg nach vorausgegangenem Foulspiel kurze Zeit später per Foulelfmeter auf 1:2 verkürzen konnte. Ab der 70. Minute schwanden dann die Kräfte und der BSV geriet zunehmend ins Wanken. Nach dem 1:3 musste man nach eigenem Anstoß unmittelbar das 1:4 hinnehmen. Das zwischenzeitliche 2:4 durch Alexander Pethe war nur noch Kosmetik, denn in der Schlussphase schenkte Marienheide noch zwei weitere Treffer zum 2:5 und 2:6 nach.

Alles in allem eine engagierte Partie des BSV, welche mit einer dickeren Personaldecke und ohne den beiden Gegentoren in der 70. Minute, sicherlich hätte auch knapper ausgehen können.

Tore
0:1 (45.)
0:2 (Foulelfmeter, 55.)
1:2 "Kuddel" Prangenberg (Foulelfmeter, 60.)
1:3 (70.)
1:4 (70.)
2:4 Alexander Pethe (Foulelfmeter, 80.)
2:5 (85.)
2:6 (90.)

Nach oben