Zweite Herren (Kreisliga C):Engagement wird gegen Nümbrecht nicht mit Punkten belohnt

Trotz einer ausgeglichenen ersten und einer dominanten zweiten Halbzeit verliert unsere Zweite gegen Nümbrecht 3 mit 1:3. Ronnie Schmidt trifft für den BSV Bielstein.

Unsere Zweite ging von Beginn an sehr engagiert zu Werke. Aus einer guten Ordnung heraus brachte man den Gegner mit zunehmendem Spielverlauf immer besser unter Kontrolle. Weil man offensiv selber relativ harmlos agierte, waren Torchancen auf beiden Seiten zunächst eher selten. Beide Mannschaften neutralisierten sich im Mittelfeld – bis zur 30 Minute. Dann gelang den Nümbrechtern innerhalb von neun Minuten zunächst das 1:0 und wenig später per Doppelschlag das 2:0 und 3:0 – alle Gegentreffer resultierten aus individuellen Fehlern. So urteilte Trainer Johann Kast in der Halbzeitpause: „Ich glaube, wir haben Weihnachten - es werden heute schon fleißig Geschenke verteilt.“

In Halbzeit zwei dann ein ganz ähnliches Bild: unsere Zweite ging ordentlich zur Sache und spielte die beste Halbzeit der laufenden Saison. Bissige Zweikämpfe und gute Kombinationen über mehrere Stationen ließen die Trainer und Zuschauer hoffen, dass man das Spiel noch drehen könnte. Leider wollte das verdiente Anschlusstor nicht früh genug fallen. Chancen von Daniel Klein und Artur Wolf blieben ungenutzt. Nur Ronnie Schmidt wusste trotz langer Pause noch immer, wo das Tor steht und konnte nach einem schönen Doppelpass von Markus Hense und Bastian Klees quer vor dem Tor bedient werden und in der 90. Minute das hochverdiente Ehrentor erzielen.

Am Ende reichen achtzig aufmerksame Minuten Fußball nicht, den sichtlich beeindruckten Gegner aus Nümbrecht zu schlagen. Positiv hervorzuheben ist aber die Einstellung der Mannschaft, nach dem 0:3 Rückstand unbeeindruckt weiterzumachen. Am kommenden Sonntag trifft die Mannschaft auf Waldbröl 2. Dort will man endlich die ersten Punkte der Saison einfahren.

Tore

0:1 (30.)
0:2 (38.)
0:3 (39.)
1:3 Ronnie Schmidt (90., Markus Hense)

Nach oben