Zweite Herren (Kreisliga D):Mannschaft nach Sieg über Frielingsdorf auf Kurs

Nach schleppendem Beginn gewinnt unsere Zweite ihr Auswärtsspiel in Frielingsdorf letztlich relativ ungefährdet mit 2:0 und setzt damit ein Zeichen im Kampf an der Tabellenspitze - Axel Leopold erzielt beide Tore für den BSV Bielstein.

Nach kurzer Schwächephase im Laufe der Rückrunde hat es das Trainergespann um Axel Leopold und Bastian Klees geschafft, die Mannschaft wieder in die Bahn zu bringen und weitere Punkte einzufahren. Nach dem ausgewiesenen Ziel zu Saisonbeginn, Vierter zu werden, nahm das Duo bei der heutigen Ansprache erstmalig (!) Platz zwei und damit das Wort „Aufstieg” in den Mund. Dazu musste heute ein Sieg gegen den Tabellenvierten aus Frielingsdorf her, um eine gute Ausgangslage zu schaffen. Gewohnt stabil gingen die Mannen um Kapitän Kilian Thönes, der allerdings verletzungsbedingt früh ausschied, in die Partie und erarbeiteten sich direkt kleinere Chancen. Die kompakte Defensive ließ nichts zu. Wie in den Vorwochen auch hatten die gegnerischen Angreifer gegen Robin Roth und Günther Schäfer das Nachsehen. Kein einziger Schuss fand den Weg zum Tor von Tristan Thönes. Bielsteiner Versuche, wie einen Freistoß von Axel Leopold oder einen Distanzschuss von Markus Gehle, konnte der Frielingsdorfer Torwart ebenso parieren. 0:0 somit der Pausenstand.

Halbzeit zwei begann die Zweite mit etwas mehr Pressing und kam dadurch deutlich besser ins Spiel. So nahmen die Chancen kontinuierlich zu – auch die vielen Ecken waren ein Indiz dafür, dass ein Sieg drin ist. So sollte es dann auch kommen: Nach einer Balleroberung auf der rechten Seite von Markus Hense ergab sich plötlich eine 3-auf-1-Situation, die nach feinem Querpass Axel Leopold gekonnt lässig zur 1:0-Führung nutzen konnte, nachdem er nach kurzer Annahme den Ball flach ins Tor schob. Frielingsdorf gab sich nicht auf, wurde im Spielaufbau aber immer wieder entscheidend gestört. Das Mittelfeld um Sven Wagener, Markus Gehle und Bastian Klees sorgte stets für genügend Druck auf ihre Gegenspieler. In der Offensive blieb man weiter gefährlich: Nach einem Dribbling von Viktor Adam wurde dieser im Strafraum gefoult. Mit Saisontor Nummer 33 verwandelte Axel Leopold den fälligen Strafstoß zum 2:0 und sorgte damit für die Sicherheit bei den Bielsteinern, das Spiel für sich entschieden zu haben. In der Folge verwaltete die Zweite das Ergebnis nur noch, da bei Frielingsdorf nur noch wenig Hoffnung auf den Sieg bestand. So beendete der sichere Schiedsrichter Stefan Scholl die Partie pünktlich.

Eine souveräne Vorstellung, die sichere Positionsausübung und die Erkenntnis, von der Bank auch zwei Verletzungen kompensieren zu können, ermöglichen der Zweiten wichtige drei Punkte im Rennen um die oberen Tabellenplätze. Damit nimmt die Mannschaft den Aufstieg ins Visier und kann am Donnerstag in Ründeroth für die Vorentscheidung sorgen. Anstoß ist um 19:30 Uhr. Wir hoffen auf zahlreiche Unterstützung!

Tore
1:0 Axel Leopold (Markus Hense, 65.)
2:0 Axel Leopold (80.)

Nach oben