Zweite Herren (Kreisliga D):Punktgewinn bei starken Derschlagern

Unsere Zweite holt gegen eine starke Derschlager Zweitvertretung einen glücklichen Punkt - Alexander Pethe trifft zum zwischenzeitlichen Führungstreffer für den BSV Bielstein - mehrere verletzungsbedingte Ausfälle.

Durch einige verletzungsbedingte Ausfälle im Vorfeld der Partie musste das Trainerteam um Axel Leopold und Holger Schulte die Mannschaft im Vergleich zum letzten Spiel gegen Tabellenführer Windhagen auf einigen Positionen umstellen. Trotzdem begann das Team engagiert und hielt dank vorbildlichem Kampf, Einsatz und der nötigen Laufbereitschaft gut mit den starken Derschlagern mit. Ds wurde belohnt: Nach 20 Minuten setzte sich Felix Voss gegen drei Gegenspieler durch und war nur per Foul zu stoppen. Den fälligen Freistoß hämmerte Alex Pethe zur Führung in die Maschen. Die Reaktion der Derschlager ließ nicht lange auf sich warten: der Gastgeber machte nun so viel Druck, dass schon kurz nach dem Führungstreffer der Ausgleich fiel. Wenig später dann musste der BSV Bielstein zwei verletzungsbedingte Ausfälle verkraften: zunächst musste Frank Heerling mit einer Zerrung ausgewechselt werden. Anschließend fiel Marcel Klees kurz vor dem Halbzeitpfiff unglücklich auf die Schulter, kugelte sich diese aus und musste ebenfalls den Platz verlassen.

Nach der Verdauung dieses Doppelschocks appellierte Trainer Axel Leopold in der Pause an die Mannschaft und forderte sie auf, wieder verstärkt die Zweikämpfe anzunehmen und fortan noch mehr Kräfte zu mobilisieren. Die Mannschaft hörte auf ihn. Zwar hatte Derschlag auch in der zweiten Hälfte ein optisches Übergewicht, die Elf um Kapitän Knoblich kämpfte aber weiterhin aufopferungsvoll und hielt gut dagegen. So zum Beispiel in der Schlussminute, als Günter Schäfer die Möglichkeit zum Sieg auf dem Fuß hatte, allerdings knapp verzog. Zwei Wermutstropfen hatte der BSV dann aber auch in der zweiten Halbzeit noch zu verkraften: Nachdem sich bereits in der ersten Halbzeit zwei Spieler verletzten, ging es nun auch bei Florian Backes nicht mehr weiter. Und als wäre die Mannschaft nicht schon gestraft genug gewesen, blieb Felix Voss kurz vor Schluss im Rasen hängen und riss sich die Bänder im Sprunggelenk.

Am Ende steht trotz der ganzen Verletzungen (wieder einmal) ein hart erkämpfter Punkt gegen einen Gegner aus der Spitzengruppe. Und in diesem Rhythmus geht es nun weiter: am nächsten Sonntag gastiert der neue Tabellenführer aus Schnellenbach an der Jahnstraße. Das Hinspiel gewann man in Schnellenbach mit 2:1. Mannschaft und Trainer hoffen auf die zahlreiche Unterstützung und wünschen den Spielern, die sich heute verletzten, gute Besserung.

Aufstellung
Pennella - Knoblich - Heerling (Hetschko), P. Fricke - M. Klees (Backes, C. Fricke), Scholl, Adam, Pethe, Roth - Voss, Schäfer

Nach oben