Zweite Herren (Kreisliga D):Verdienter Sieg gegen Wiedenest

Mit starker Defensivleistung konnte die Zweite drei Punkte aus Wiedenest entführen - Gastgeber größtenteils spielbestimmend - Thönes und Schäfer treffen für BSV Bielstein.

Bei sommerlichen Temperaturen fand die Zweite nicht gut ins Spiel. Vor allem das Offensivspiel war weitestgehend ungefährlich. Der Gastgeber aus Wiedenest entwickelte dagegen Dauerdruck, sodass sich die Hintermannschaft bewähren musste. Der starke Pascal Fricke hatte jedoch stets eine Antwort für seinen Gegenspieler, der den Weg nur bis zu Sechzehner-Kante fand – bezeichnend für die gesamte Hintermannschaft! Nach einer Ecke dann stand Kilian Thönes goldrichtig und traf mit sattem Schuss ins kurze Eck. Danach fand die Mannschaft um Trainer Axel Leopold besser ins Spiel und konnte auch offensiv weiter Akzente setzen. Ein Tor wollte aber auf beiden Seiten vor der Halbzeit nicht mehr herausspringen.

Zu Beginn der zweiten Hälfte musste sich die Zweite weiter diversen Angirffen entgegensehen, die aber mit vereinten Kräften abgewehrt wurden. Mitte der zweiten Hälfte machte Wiedenest weiter auf und es ermöglichten sich mehrere Konter. Allerbeste Chancen vergab die Offensive allerdings durch unpräzise Abschlüsse, gut stehendem gegnerischen Torwart oder Fehlern beim letzten Querpass. Nichtsdestotrotz stand Günther Schäfer in Mario-Gomez-Manier nach Querpass von Axel Leopold frei, als er den Ball mit beiden Beinen über die Linie drückte. Das 2:0 für die Zweite – trotz weniger Spielanteilen. In der Schlussminute schaffte Wiedenest den 2:1 Anschluss nach dem einzigen Querschläger in der Defensive an diesem Tag.

Summa sumarum ein verdienter Sieg nach erstklassiger kämpferischer Leistung. Hut ab!

Tore
1:0 Kilian Thönes (18.)
2:0 Günther Schäfer (Axel Leopold, 78.)
2:1 (88.)

Nach oben