Zweite Herren (Kreisliga D):Sieg im Heimspiel gegen Derschlag 3

Mit einem über weite Strecken ungefährdeten 2:0 Sieg behält die Zweite die drei Punkte in Bielstein - Axel Leopold und Markus Hense treffen für den BSV Bielstein.

Hatte gut lachen: Sven machte eine starke Partie und freute sich über den Sieg

Die Mannschaft erwischte trotz diverser Kaltgetränke auf dem Geburtstag des Trainers Axel Leopold am Vorabend einen guten Start und konnte Derschlag 3 von Beginn an unter Druck setzen. Kaum ein Ball wurde vom Gegner über mehrere Stationen nach vorne gespielt. Ein Treffer für die Zweite wollte aber noch nicht herausspringen. Beste Chancen zur Führung vergaben Kevin Müller mit einem Distanzschuss und Bastian Klees nach einer Ecke. In Minute 35 war Bastian Klees erneut nach einer Ecke zum einköpfen bereit, wurde daran aber regelwidrig gehindert. Den fälligen Elfmeter verwandelte Axel Leopold zur verdienten 1:0 Führung.

Im zweiten Durchgang zunächst kein anderes Bild: Die Zweite hatte das Spiel im Griff, auch wenn jetzt nicht mehr alles spielerisch gelöst wurde. Chancen kamen nur noch selten zustande. Die beste Möglichkeit erarbeitete sich Kilian Thönes in der 70. Minute, der den Ball aber nur an den Pfosten setzte. Den anschließenden Abpraller konnte Derschlag aus der Unordnung heraus klären. In der Schlussviertelstunde ging dann ein wenig die Angst um, doch noch den Ausgleich zu kassieren. Der souverän aufspielende Carsten Fricke konnte aber die brenzligste Situation gekonnt bereinigen. Wenig später machte man dann den Sack zu: Nach einem schnellen Einwurf auf der linken Seite von Kevin Müller stand Markus Hense goldrichtig, um mit einem wuchtigen Schuss den Ball im langen Eck zum 2:0 Endergebnis einzunetzen.

Ein allesamt verdienter Sieg bringt die zweiten 3 Punkte im zweiten Saisonspiel. Die gute kämpferische Leistung und ein starker Defensivverbund ermöglichten diesen Erfolg. Am Sonntag muss die Mannschaft um 11:00 Uhr bei Schnellenbach 3 antreten. Die Mannschaft freut sich über zahlreiche Unterstützung.

Nach oben