Zweite Herren (Kreisliga D):Stolperstein für Tabellenführer Windhagen

Gegen den Tabellenführer aus Windhagen zeigt unsere Zweite eine wieder einmal starke Leistung und siegt dank zweier früher Treffer mit 2:1 - ein Windhagener Akteur und Kristian Naglo treffen für den BSV Bielstein.

Kaum Probleme hatte die Zweite beim 5:2 Erfolg über den FC Windhagen
Kaum Probleme hatte die Zweite beim 5:2 Erfolg über den FC Windhagen

Beide Mannschaften setzten die Defensivreihen von Beginn an unter Druck. Nach einer kleineren Verletzungsunterbrechung auf Seiten der Gastgeber kam allerdings ein Bruch in das Spiel der Windhagener. Der BSV dagegen wurde immer stärker und belohnte sich in der 20. Minute selbst: Fabian Seinsche bediente mit einem schönen Pass in den Lauf Stürmer Felix Voss. Dessen Schuss konnte vom starken Torhüter zwar pariert werden, der Ball allerdings flog auf den Fuß eines Windhagener Akteurs, der nicht schnell genug reagierte und zum 1:0 in die Maschen des eigenen Tores einnetzte. Unsere Zweite war nun drückend überlegen. Die logische Folge: das zweite Tor durch Kristian Naglo nach Vorarbeit von Alexander Pethe. Mit dem 2:0 ging es dann auch in die Pause.

Trainer Axel Leopold wirkte zufrieden. Aggressiv, laufstark, ballsicher und spielerisch gut über die Außen agierte die Mannschaft bis dato. In Halbzeit 2 sollte sich daran nicht viel ändern. Während Windhagen größtenteils mit langen Bällen operierte, hielt die Zweite den Ball flach und spielte gefällig nach Vorne. Weil auch die Defensive gut stand, passierte erst mal nichts. Erst nach einer guten Stunde fiel der Anschlusstreffer der Windhagener, der sich bis dato nicht unbedingt angekündigt hatte. Zwar kam durch den Treffer noch einmal Feuer in die Partie, unsere Mannschaft aber blieb cool und schaukelte den Sieg gekonnt und routiniert nach Hause.

Bereits am Sonntag kann die Zweite eine weitere Mannschaft aus der Spitzengruppe ärgern. Anstoß gegen Derschlag 3 ist um 11 Uhr in Derschlag.

Aufstellung
Pennella - Knoblich, Fricke, Heerling - Seinsche, Naglo, Pohl, Roth - Leopold (30. Schäfer), Pethe (75. Schrahe), Voss

Tore
0:1 Eigentor (20.)
0:2 Kristian Naglo (Alexander Pethe, 40.)
1:2 (60.)

Nach oben