Zweite Herren (Kreisliga C):Unglückliche Niederlage gegen Hermesdorf

Im Spiel gegen den Tabellenzweiten SV Hermesdorf zeigt unsere Zweite Herren über die gesamte Spielzeit eine gute Leistung, verliert am Ende aber unglücklich mit 1:2 (0:0).

Mit einem kühlen Blonden versuchten sich die Zuschauer vor der Kälte zu schützen

Von der ersten Minute an agierten unsere Jungs selbstbewusst und kontrollierten das Spiel. Nach den vielen gewonnenen Zweikämpfen schaltete man schnell um und kam so gefährlich vor das gegnerische Tor. Lediglich der letzte Pass vor dem Tor kam nicht an oder man ließ die gut herausgespielten Chancen liegen. Hermesdorf wurde nur durch Standartsituationen gefährlich, aber auch diese verteidigte unsere sicher stehende Abwehr souverän. In Folge wurde unsere Zweite immer dominanter und kontrollierte das Spiel, allerdings schaffte man es nicht, sich für die guten ersten 45 Minuten zu belohnen und so ging es mit einem 0:0 in die Pause. In der Halbzeit forderten die Trainer die Mannschaft auf, genau dort weiterzumachen, wo man aufgehört hatte, um so mindestens einen Punkt mitzunehmen.

Dies setzte die Mannschaft dann auch erfolgreich um und übte weiterhin großen Druck auf das Hermesdorfer Tor aus. Der Gegner kam so nur noch zu Entlastungsangriffen. Allerdings mündete so ein Angriff in der 64. Minute in einem Elfmeter, den Hermesdorf unhaltbar zur schmeichelhaften Führung im Tor unterbrachte. In Folge steckte unsere Zweite Herren aber keinesfalls auf und so kam man zu vielen weiteren Chancen. Eine davon nutzte Thomas Ren in der 72. Minute zum verdienten Ausgleich. Im Anschluss versuchte der BSV Bielstein nochmals die letzten Kräfte zu mobilisieren, um vielleicht sogar noch einen Sieg einzufahren, dies gelang aber nicht und so kam Hermesdorf in der 90. Minute nochmals vor das Tor der Bielsteiner. In einem der wenigen herusgespielten Torchancen konnte Hermesdorf zum großen Entsetzen unser Zweiten Herren den Ball zur 1:2 Führung einnetzen. In der Nachspielzeit versuchte der BSV Bielstein nochmal alles und hätte es beinahe sogar geschafft, den Ausgleich zu erzielen. Doch es sollte heute einfach nicht sein.

Nach intensiven 90 Minuten steht nach einer starken Leistung unserer Zweiten Herren eine unglückliche Niederlage zu Buche. Allerdings kann man mit der heute erbrachte Leistung stolz und zufrieden sein. Weiter geht es schon am Sonntag: Dann trifft unsere Zweite Herren im Stadtderby auf den FV Wiehl 4. Anstoß ist um 13:00 Uhr in der Dr. Kind Arena, die Mannschaft freut sich über zahlreiche Unterstutzung.

Nach oben