Zweite Herren (Kreisliga D):Zufriedenstellendes Ergebnis gegen Wiedenest 3

Mit dem 7:2 Sieg gegen den unmittelbaren Tabellennachbarn kann der letzte Platz verlassen werden - gelungenes Comeback von Sven Wagener und Felix Voss.

Ohne große Personalsorgen konnte Trainer "Kuddel" Prangenberg in seinem letzten Heimspiel aus dem Vollen schöpfen. So war es auch nicht weiter verwunderlich, dass die Mannschaft von Beginn an wach zu Werke ging und sich direkt Chancen erspielte. Nach fünf Minuten bedurfte es allerdings einen Freistoß von Thomas Knoblich um die 1:0-Führung zu erzielen. In der Folge spielte man auf das 2:0, bekam aber durch einen Elfmeter das 1:1, worauf Kenny Schmidt kurze Zeit später, nach schöner Kombination über rechts, den alten Abstand wiederherstellte. Nach einer Ecke fing der BSV sich das 2:2 und brauchte einige Zeit den 1-Tore-Abstand kurz vor der Halbzeit erneut wiederherzustellen: Sven Wagener traf nach Vorarbeit von Thomas Knoblich und Bastian Klees.

Nach der Pause ein etwas anderes Bild. Der BSV schien wacher und bissiger, die 3 Punkte im Kampf um den vorletzten Tabellenplatz haben zu wollen, was mit dem 4:2 von Felix Voss untermauert wurde. Wiederum Felix Voss war es, der nach schönem Spielzug über rechts, von Andreas Kurpinski mustergültig zum 5:2 bedient wurde. Die Schlusspunkte setzte Kenny Schmidt einmal per Kopf nach einer Ecke und einmal aus 5 Metern nach Pass von Marcel Klees. Zwischenzeitlich konnte Dennis Scheuer einen Foulelfmeter parieren.

In Summe ein gelungenes letztes Heimspiel mit dem alle zufrieden sein können.

Tore:
1:0 Thomas Knoblich (Freistoß, 5.)
1:1 (Wiedenest, Foulelfmeter, 10.)
2:1 Kenny Schmidt (Sven Wagener, 30.)
2:2 (Wiedenest, 32.)
3:2 Sven Wagener (Bastian Klees, 38.)
4:2 Felix Voss (Sven Wagener, 53.)
5:2 Felix Voss (Andreas Kurpinski, 70.)
6:2 Kenny Schmidt (Thomas Knoblich, 80.)
7:2 Kenny Schmidt (Marcel Klees, 90.)

Nach oben