U17 Juniorinnen (Bezirksliga):Ersatzgeschwächte Mannschaft unterliegt Herkenrath

Ohne vier Stammspielerin unterliegen unsere U17 M dem Tabellenprimus Herkenrath mit 2:5 - Jacky und Tokessa treffen zur zwischenzeitlichen 2:1 Führung für den BSV Bielstein.

Beim 3. Bezirksligaspiel unserer U17 Mädchen fehlten Trainer Carsten insgesamt vier Stammkräfte (Pia, Mara, Vanessa, Sarah) verletzungsbedingt. Dieser Umstand zwang den Coach dazu, auf die Jüngsten im Kader (Caro, Meike, Aleyna) zu bauen, die – so viel sei vorab verraten – ihre Feuertaufe hervorragend absolvierten.

Die Partie fing zunächst sehr vielversprechend an: Tokessa schickte Jacky mit einem langen Ball auf die Reise, die abgebrüht zum viel umjubelten 1:0 einschießen konnte. Das beeindruckte: sichtlich schockiert agierten die Gastgeber in den Folgeminuten. Nachdem man sich dann gefangen hatte und in einigen verbissenen Zweikämpfen seine Stärke demonstrierte, wurde den Gastgeberinnen ein Eckstoß zugesprochen: beim scharf geschossenen Eckball nutzten die Herkenratherinnen eine Unachtsamkeit dazu, den Ausgleich erzielten. Die Bielsteiner Damen reagierten unbeeindruckt: nachdem man gut mitspielte, kam kurz vor dem Ende der ersten Halbzeit der Ball zu unserer Stürmerin Tokessa, die abermals ihre gute Technik unter Beweis stellen und mit einem sehr schönen Heber über die Torwärtin das 2:1 erzielen konnte. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Pause.

In Halbzeit 2 wurde der Druck der Herkenratherinnen dann immer stärker. Ausschlaggebend dafür waren vor allem die schwindenden Kräfte unserer Mädchen, die in der 1. Halbzeit viel Kraft gelassen hatten. Es dauerte dennoch bis zur 68. Spielminute, bis die Gastgeber zum mittlerweile verdienten Ausgleich kamen. Die Kräfte unserer Mädchen waren nun erst richtig dahin: auf das 2:3 der Herkenratherinnen folgten bis zum Schlusspfiff noch zwei weitere Tore für die Gastgeber, sodass die Partie mit 2:5 aus Bielsteiner Sicht endete.

Am Ende fiel die Partie vielleicht um zwei Tore zu hoch aus, aber es gibt ja auch noch ein Rückspiel, auf das sich der Trainer, die Eltern und die Mädchen schon jetzt sehr freuen.

Nach oben