U17 Juniorinnen (Bezirksliga):Hart erkämpftes Unentschieden in Wiedenest

Durch eine starke kämpferische Leistung holen unsere U17 M beim Tabellenprimus aus Wiedenest ein 2:2 Unentschieden - Sarah und Annalena per Elfmeter treffen für den BSV Bielstein.

Die Mädchen boten dem Favorit aus Wiedenest lange Zeit Paroli und erkämpften ein Unentschieden

Im Spiel bei unserem Angstgegner aus Wiedenest konnte der Trainer heute wieder aus dem Vollen schöpfen. Die Mannschaft fand schnell und gut ins Spiel. Und: Nach einer schönen Ecke von Annalena fand der Ball bereits in der 2. Minute durch unsere Stümerin Sarah den Weg ins Tor. Das Tor gab den Mädchen Selbstvertrauen und sie spielten weiter nach vorne. Nach 15 Minuten dann konterten uns die Wiedenester Spielerinnen jedoch aus und waren nur noch durch ein Foul zu stoppen. Den fälligen Elfmeter konnte unsere gut aufgelegte Torhüterin Eule jedoch festhalten. In der 24 Minute kam der Gegner dann dennoch zum 1:1 Ausgleich: aus stark abseitsverdächtiger Position erzielten die Wiedenesterinnen den Ausgleichstreffer. Durch dieses Tor verloren unsere Mädchen den Faden. Das Spiel wurde härter und Wiedenest kam besser ins Spiel. Immer wieder scheiterte man aber an unserer bärenstarken Torhüterin Eule. Sie hielt uns mit ihren Reflexen im Spiel. Mit dem Unentschieden ging man in die Halbzeitpause.

In der zweiten Halbzeit wurde das Spiel noch einmal härter – mit dem Unterschied, dass die Mädchen den Kampf nun annahmen. Man merkte beiden Mannschaften an, dass sie dieses Spiel gewinnen wollten. Der Gegner erhöhte den Druck, scheiterte aber immer wieder an unserer guten Hintermannschaft. Die Mädchen selbst kamen immer wieder zu gefährlichen Kontern, die allerdings allesamt nicht genutzt werden konnten. So schickte Tokessa unseren Sturmtank Sarah auf die Reise, die nur noch mit einem Foul zu stoppen war. Den fälligen Freistoß schoss Annalena zwar sehr gut, die gegnerische Torhüterin konnte aber ebenso stark parieren. In der Schlussphase war es ein offener Schlagabtausch. Nach einer Ecke und einer Unachtsamkeit in unserer Hintermannschaft kam Wiedenest in der 74. Minute zum Führungstreffer. Die Mädchen gaben nicht auf und wollten unbedingt noch den Ausgleich. Wiederum nach einer Ecke erkämpfte sich Jacy den Ball und wurde beim Schussversuch ganz unsanft gebremst – es gab Elfmeter. Den fälligen Elfmeter wollte keiner schießen, sodass der Trainer bestimmen musste, dass Annalena antreten wird. Sie packte sich ein Herz und übernahm die Verantwortung. Mit kurzem Anlauf verwandelte sie eiskalt zum neuerlichen 2:2 Ausgleich. Bis der Schlusspfiff ertönte, konnten die Zuschauer am Beispiel der Gastgeberinnen in einer von vielen Aktionen erleben, wie man sich im Fußball nicht verhalten sollte: Nachdem eine Spielerin von uns verletzt am Boden lag, spielte der Gegner solange weiter, bis wir den Ball ins Aus klären konnten. Der Schiedsrichter machte den Gegner drauf aufmerksam, den Ball zurückzuspielen, aber sie machten einfach ganz normal weiter. Fair Play sieht anders aus. Kurz darauf war Schluss.

Ein ganz großes Lob an die Mannschaft, die heute durch Kampf und Einsatz ein 2:2 Unentschieden beim Tabellenprimus holte. Nächsten Samstag spielen die U17 Mädchen zu Hause gegen Derschlag und erhoffen sich wieder zahlreiche Unterstützung durch ihre Fans und Eltern.

Nach oben