U17 Juniorinnen (Kreisklasse):Hart umkämpfter Erfolg in Kreuzberg

Im Nachholspiel gegen den VfB Kreuzberg zeigen unsere U17 Mädchen eine starke Defensivleistung und gewinnen daher am Ende auch verdient mit 2:0. Christin Siegmund trifft doppelt für die SG Bielstein/Wiehl.

Unsere Mädchen boten in Kreuzberg eine gute Leistung und gewannen daher am Ende verdient
Unsere Mädchen boten in Kreuzberg eine gute Leistung und gewannen daher am Ende verdient

Wie im Hinspiel war es zu Beginn eine Partie zweier gleichstarker Mannschaften. Dabei bekämpften sich beide Mannschaften zunächst vor allem im Mittelfeld. Erst nach gut 20 Minuten fand auch unsere Offensive etwas besser ins Spiel und erarbeitete sich einige gute Chancen. Leider konnte man diese zu Beginn noch nicht nutzen, da man im Torabschluss noch zu harmlos agierte. Auch der Gegner aus Kreuzberg fand nun etwas besser ins Spiel, blieb aber immer wieder an unserer starken Defensive um Kapitänin Xenia Eglien und Lena Heikaus hängen. Im weiteren Spielverlauf versuchten unsere Mädchen immer mehr, das Spielgeschehen an sich zu reißen. Dieser Mut wurde belohnt: nach einem langen Abschlag von Vanessa Heinrich fasste sich Christin Siegmund ein Herz und setzte sich gegen gleich drei Gegenspielerinnen durch. Frei vor dem Tor hatte sie keine Mühe damit, den Ball der Torhüterin durch die Hosenträger ins Netz zu schieben. Das Tor fiel zu einem günstigen Zeitpunkt – kurz darauf war Halbzeit.

Im zweiten Durchgang wollten unsere Mädchen weiterhin Druck aufbauen. Das gelang ihnen auch in Person von Vanesssa, die sich den Ball im Mittelfeld erkämpfte und mit einem gekonnten Flugball Christin auf die Reise schickte. Christin setzte sich schließlich im Laufduell gegen ihre Gegenspielerin durch und konnte den Ball zum 2:0 im Tor unterbringen. Die Mannschaft merkte nun, dass der Gegner aus Kreuzberg noch mal alles versuchte, um zum Anschluss zu kommen. Unser Defensivverbund hatte in dieser Phase auch sehr viel Arbeit zu verrichten, stand aber zu jeder Zeit sehr stabil und arbeitete weiterhin konzentriert in der Rückwärtsbewegung, sodass der Gegner nur zu vereinzelten Chancen kam. Durch die offensive Ausrichtung der Gastgeberinnen ergaben sich zudem einige Konterchancen, die allerdings allesamt nicht genutzt werden konnten. So blieb das Spiel bis zum Schlusspfiff des sehr gut leitenden Schiedsrichters richtig spannend.

Am Ende steht ein verdienter Erfolg für unsere Mädchen, die sich den Sieg hart erkämpft haben. Schon am Samstag geht es für unsere Mädchen weiter – dann trifft man im Derby auf den BV 09 Drabenderhöhe. Anstoß ist um 16:30 Uhr in der Dr. Kind Arena. Die Mannschaft freut sich wie immer über zahlreiche Unterstützung vor Ort.

Nach oben