U17 Juniorinnen (Bezirksliga):Last-Minute-Ausgleich trübt Stimmung nach starker Leistung

Im Spiel gegen Morsbach zeigen unsere U17 Mädchen 80 Minuten lang eine sehr gute Leistung und fangen sich erst mit dem Schlusspfiff den etwas unglücklichen Ausgleichstreffer zum 1:1 Unentschieden. Christin Siegmund trifft für die Spielgemeinschaft Bielstein/Wiehl.

Nach guter Leistung müssen sich unsere U17 Juniorinnen am Ende mit dem Unentschieden begnügen

Von Beginn an entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, in dem beide Mannschaften ihre Chancen hatten. So durften unsere Mädchen nach einer Ecke von Morsbach erstmals gefährlich zum Konter ansetzen, scheiterten aber zunächst noch am Abschluss. In der Folge übernahm Morsbach etwas mehr die Kontrolle und schnürte unsere Mannschaft tief in der eigenen Hälfte ein. Viel weiter als bis zum Straftraum kamen die Gäste aber nicht – und wenn, dann stand Eugenie im Tor parat. Im weiteren Verlauf der Partie befreiten sich unsere Mädchen aus der Umklammerung und übernahmen wieder das Geschehen über das Spiel. Immer wieder kombinierten sich die Mädels gut nach vorne und kamen so zu einigen guten Torchancen. So auch kurz vor der Pause: dabei setzte sich Christin zunächst über die linke Seite gegen ihre Gegenspielerin durch und platzierte den Ball im Anschluss flach unten ins rechte Eck – die Führung. Unmittelbar danach pfiff der Schiedsrichter zur Halbzeit.

Im zweiten Durchgang zeigte sich zunächst ein ähnliches Bild: während die gut aufgelegte Bielsteiner Hintermannschaft weiterhin wenig zuließ und alle Angriffe der Gegner abwehren konnte, versuchten es die Gäste vermehrt mit Schüssen aus allen Lagen, die unserer Torhüterin Eugenie allerdings überhaupt keine Probleme bereiteten. Mit dem weiteren Spielverlauf arbeitete sich auch unsere Mannschaft wieder etwas weiter nach vorne und konnte das Spiel dadurch wieder etwas offener gestalten. In dieser Phase machte sich durch einige strittige Schiedsrichterentscheidungen auf beiden Seiten Unmut breit – das Spiel wurde zerfahrener, hektischer und ruppiger. Mithilfe einer Auszeit versuchte der Bielsteiner Trainer das Geschehen auf dem Feld wieder zu beruhigen. Das gelang auch ganz gut: nach der Auszeit übernahmen unsere Mädchen wieder mehr die Oberhand. Morsbach warf dann allerdings noch einmal alles nach vorne und kam mit der letzten Aktion des Spiels noch zum glücklichen, aber letztlich verdienten 1:1 Ausgleich.

Unter dem Strich steht das etwas unglückliche Unentschieden gegen starke Morsbacherinnen. Die Mannschaft hat heute ein sehr gutes Spiel gezeigt und wurde für ihre Mühen leider nicht vollständig belohnt. Trotzdem kann man mit der Leistung zufrieden sein. Die Mädchen haben gezeigt, dass sie kämpfen und mit jedem Gegner mithalten können. 

Nach oben