U17 Juniorinnen (Kreisklasse):Mit echter Energieleistung zum Sieg über Marialinden

Dank einer echten Energieleistung ringen unsere U17 Mädchen wacker kämpfende Marialinderinnen nieder und gewinnen am Ende verdient mit 4:3. Annalena Müllenmeister (3) und Linda Nickel treffen für den BSV Bielstein.

Dank einer echten Energieleistung ringen unsere U17 Mädchen die Gastgeberinnen nieder
Dank einer echten Energieleistung ringen unsere U17 Mädchen die Gastgeberinnen nieder

Eigentlich – so dachte man – begann der Nachmittag ganz gut für unsere Mädchen: gerade einmal 17 Minuten waren nämlich gespielt, als Annalena Müllenmeister mit ihrem zweiten Tor am heutigen Tage das 2:0 markieren durfte. Die Trainer wähnten ihre Mannschaft auf einem sicheren Weg, mussten dann aber registrieren, wie die angeschlagen ins Spiel gegangenen Christin Siegmund und Annalena Müllenmeister verletzt ausgewechselt werden mussten. Es dauerte schließlich genau eine Minute, bis Marialinden nach einem Stellungsfehler zum Anschlusstreffer kam. Die Gastgeber hatten nun ihre beste Phase des Spiels und drückten die Bielsteiner tief in die eigene Hälfte herein. Mit viel Leidenschaft und ein wenig Glück überstand man diese Phase bis zur Halbzeit schadlos.

In der Halbzeit mussten Trainer und Spielerinnen vor allem eines – Wunden lecken. Kaum eine Spielerin war zu diesem Zeitpunkt mehr frei von irgendwelchen (kleineren oder größeren) Wehwehchen. Während es für Christin Siegmund aufgrund von schmerzhaften Rückenproblemen definitiv nicht weiterging, bissen die anderen Mädchen trotz schwerer Blessuren auf die Zähne. Der Lohn für die Mühen: das 3:1 durch Annalena Müllenmeister in der 46. Minute. Unsere Mädchen warfen nun alles in die Waagschale und kamen nur sechs Minuten zu ihrem vierten Tor: Linda Nickel erzielte mit ihrem ersten Treffer in dieser Saison das fast schon vorentscheidende 4:1. Auch in der Folge zeigten unsere personell weiterhin arg dezimierten Mädels eine wirklich gute Einstellungen und ließen sich auch durch zwei Gegentreffer bis zum Schluss nicht aus dem Konzept bringen.

Am Ende feiern unsere Mädchen einen hochverdienten 4:3 Auswärtserfolg in Marialinden. Dabei bewiesen unsere Mädels, dass sie nicht nur spielerisch überzeugen können, sondern auch über tolle kämpferische Fähigkeiten verfügen, die sie heute zum Erfreuen ihrer Trainer wieder in die Waagschale werfen konnten. Das Trainerteam wünscht sich nun, dass die angeschlagenen Spielerinnen schnell vollständig genesen können, um dem Team in den kommenden spannenden Spielen zur Verfügung zu stehen.

Bilder

Von Spiel zu Spiel immer besser: Linda Nickel zeigt sich in bestechender Form
Auf einem sehr guten Weg: Dilara Bas durchläuft eine positive Entwicklung
Wilde Haarpracht: Linda Nickel in einer schnellen Umschaltsituation
Wichtig für die Mannschaft: Christin Siegmund musste verletzungsbedingt früh runter und fehlte ihrer Mannschaft
Seit Wochen bestechend gut drauf: Annalena Müllenmeister machte auch heute wieder ihre Tore
Interessante Schusshaltung: Annalena Müllenmeister bei der Ausübung einer Ecke
Grimmiger Blick - trotz der guten Leistung: Trainer Carsten Fricke
Ackerte, rackerte, kämpfte: Christin Siegmund rieb sich 29 Minuten lang aufopferungsvoll auf
Zwei, die sich gefunden haben: Annalena Müllenmeister und Christin Siegmund bilden das torgefährlichste Duo der Liga
Im Laufduell: Christin Siegmund nimmt ihrer Gegenspielerin im Sprint mehrere Meter ab
Einer der seltenen schlechten Momente: Astrid Morville und Linda Nickel bei der Ausübung des Anstoßes nach dem 1:2 Anschlusstreffer
Dynamisch: Astrid Morville sprintet aufs Tor zu
Müde Blicke: die Mädchen kämpften 80 Minuten lang aufopferungsvoll
Trotz Verletzung nicht aufzuhalten: Annalena Müllenmeister auf dem Weg zu Tor 3
Wahnsinnig viel unterwegs: Linda Nickel und Eugenie Sawinkin rissen in Halbzeit 2 viele Meter
Vorbildliche Defensivarbeit: Annalena Müllenmeister im Duell mit ihrer Gegenspielerin
Bärenstarker Auftritt: Xenia Eglien wusste wie die gesamte Mannschaft zu überzeugen
Bierdeckel und so: Annalena Müllenmeister lässt ihre Gegenspielerin alt aussehen
Erneut mit bravourösem Auftritt: Vanessa Heinrich machte eine bärenstarke Partie
Unangeneheme Gegenspielerin: Xenia Eglien bearbeitet ihre Gegenspielerin
Kann's auch draußen: die etatmäßige Torhüterin Eugenie Sawinkin spielte in Halbzeit 2 im Feld
Nach oben