U17 Juniorinnen (Bezirksliga):Schwerfälliger Auftritt in Reichshof

Gegen den TuS Reichshof dominieren unsere U17 Mädchen trotz einer sehr dürftigen Leistung das Spiel und gehen am Ende als verdienter Sieger vom Feld - Vivian (2) und Jenny treffen beim 3:2 Erfolg für den BSV Bielstein.

Lange Zeit ausgeglichen war die Partie zwischen dem TuS Reichshof und dem BSV Bielstein

Die Leistung der ersten 35 Minuten war unterirdisch. Dass man nicht mit einem Rückstand in die Halbzeitpause ging, lag einzig und allein an zwei guten Spielzügen unmittelbar vor der Halbzeit, die auch direkt zu den zwei Toren durch Vivian und Jenny führten. Zuvor war man mit 0:1 ins Hintertreffen geraten, nachdem man in der Defensive unsortiert wirkte und die Reichshofer Spielerin freistehend vor dem Tor zum Abschluss kommen ließ. Müßig zu erwähnen, dass es der einzige wirkliche Torschuss der Gastgeberinnen in Halbzeit 1 war.

In Halbzeit 2 sollte vieles besser werden. Sollte. Denn: das Vorhaben funktionierte nur bedingt. Zwar kombinierte man sich wesentlich gefälliger vor das Tor der Gastgeber als noch in Halbzeit 1, allerdings wurden die vielen Chancen leider nicht genutzt. So musste ein Torwartfehler herhalten, um das nächste Tor zu ermöglichen. Einen Schuss von Vivian ließ die Torhüterin der Gastgeber durch die Beine passieren. Das 3:1. Die Mädels wurden dadurch etwas ruhiger am Ball und kamen ein kleines bisschen besser ins Spiel. Zumindest hatte man die Reichshoferinnen bis dato defensiv im Griff. Dann aber ließ man die gegnerische Kapitänin zehn Minuten vor Abpfiff durch die eigene Abwehr spazieren und drei Meter vor dem Tor seelenruhig zum Abschluss kommen. Der Ball trudelte durch die Hosenträger von Torhüterin Eugenie, die in dieser Szene allerdings machtlos war und sich bei der Aktion sogar noch verletzte. Der Anschlusstreffer verunsicherte die Mädchen, die nun wieder mehr und mehr anfingen zu schwimmen. Mit etwas Glück und Geschick überstand man diese Phase aber und ließ bis zum Abpfiff auch nicht mehr allzu viel anbrennen.

Ein schwerfälliger Auftritt unserer Mädchen, die sich gegen Reichshof lange Zeit schwer taten und anschließend das Tor nicht trafen. Am Ende ein dennoch verdienter Erfolg. Jetzt sind erst einmal Ferien. In zwei Wochen dann kommt Süng auf die Bielsteiner Asche. Die Mädchen und ihre Trainer freuen sich auf reges Zuschauerinteresse.

Bilder

Annalena Müllenmeister nimmt es gleich mit zwei Reichshoferinnen auf
Jenny Völker und Vivian Schulte freuen sich über den Ausgleich zum 1:1
Da muss Jenny Völker selbst lachen: das 2:1 fiel mit viel Glück
Jacqueline Holtz fasst sich ob der gezeigten Leistung der Mannschaft an den Kopf
Vivian Schulte, Annalena Müllenmeister und Sarah Kapp freuen sich über Vivians Tor
Vivian Schulte und Sarah Kapp in Erwartung eines Einwurfs
Nach oben