U17 Juniorinnen (Kreisklasse):Souveräne Leistung beim Derbysieg über Drabenderhöhe

Im letzten Spiel der Hinrunde setzen sich unsere Mädchen im Derby verdient mit 5:0 gegen Drabenderhöhe durch - für die SG Bielstein/Wiehl treffen Annalena (4) und Christin - Lea feiert einen gelungenen Einstand.

Bereits vor dem Spiel mussten die Trainer auf einige Spielerinnen verzichten, weshalb man am heutigen Tage insgesamt ein wenig umstellen musste. Trotz der Ausfälle erspielten sich unsere Mädchen von Anfang an zahlreiche gute Chancen und dominierten das Spiel nach Belieben. Zunächst scheiterte man noch an der gegnerischen Torhüterin oder am Aluminium. Dann aber erspielte man sich aus einer sehr starken Defensive heraus immer größere Gelegenheiten. Eine davon sollte schließlich passen, um in Führung zu gehen: Nach einem schönen Doppelpass zwischen Christin und Annalena scheiterte Christin zunächst an der Torhüterin, doch Annalena reagierte gut und schob den abprallenden Ball zum 1:0 ins Tor. Der Bann war gebrochen: nur kurze Zeit später erkämpfte sich Lara den Ball im Mittelfeld und spielte diesen die Linie entlang auf Annalena. Diese kontrollierte den Ball und schoss ihn zum 2:0 ins lange Eck. Kurz darauf war Halbzeit.

In der zweiten Halbzeit versuchte der Gegner aus Drabenderhöhe, etwas offener zu stehen. Daraus ergaben sich zwar gute Kontermöglichkeiten für Mädchen, doch auch defensiv musste jetzt konzentrierter gearbeitet werden. Nach stürmischen fünf Anfangsminuten wurde es wieder ruhiger und die Mädchen wieder offensiver. Nach schönen Doppelpass zwischen Christin und Annalena schloss Christin einen gut zu Ende gespielten Konter gekonnt zum 3:0 ab. Kurze Zeit später antizipierte Annalena einen Ball der Torhüterin und konnte diesen mit einer wunderschönen Direktabnahme zum 4:0 abschließen. In der Folge bekam unsere Torhüterin Eugenie, die bis dahin nahezu beschäftigungslos war, etwas mehr zu tun. Zunächst wehrte sie ein Schuss aus kurzer Distanz mit den Fuß ab, um im Anschluss den Nachschuss gekonnt mit einem schnellen Reflex über die Latte zu lenken. Nachdem sie eine wenig später folgende Ecke abgefangen hatte, machte sie das Spiel schnell und schickte Annalena mit einem langen Abschlag auf die Reise. Diese nahm den Ball gekonnt mit und schraubte das Ergebnis auf 5:0 in die Höhe. Kurz vor Schluss scheiterte Christin leider noch mit einem Freistoß am Lattenkreuz.

Nach einer souveränen Leistung gewinnen unsere Mädchen verdient mit 5:0. Nicht nur dank diesem Sieg können die Mädels auf eine sehr erfolgreiche Hinrunde zurückblicken. Wir freuen uns jetzt schon auf die Hallensaison und wünschen der Mannschaft dafür ganz viel Erfolg. In der Rückrunde steht dann die schon jetzt sehr weit vorangeschrittene Einbindung der neuen Spielerinnen weiterhin im Fokus.

Bilder

Nach oben