U17 Juniorinnen (Bezirksliga):Tolle kämpferische Leistung gegen Dieringhausen

Dank einer tollen kämpferischen Leistung und einer sehr starken Defensive gewinnen unsere U17 Mädchen ihr Heimspiel gegen Dieringhausen mit 2:0 - Sarah und Annalena treffen für den BSV Bielstein.

Grund zum Jubeln hatten die Mädchen im Spiel gegen Dieringhausen: die Gäste besiegte man verdient

In gewohnt akribischer Art und Weise stellte Trainer Carsten Fricke seine Mannschaft heute zusammen. Schon lange vor dem Spiel hatte er seinen Spielerinnen seinen Plan mitgeteilt, die Gegnerinnen frühzeitig zu stellen, um so den Spielfluss zu unterbrechen. Dazu bekam Mara im Vorfeld die Sonderaufgabe, die oftmals stark aufspielende Paulina Sievers zu decken und ihr so möglichst wenige Freiräume zu geben. Der Plan funktionierte: Obwohl Mittelfeldmotor Jacky privat verhindert fehlte und die etatmäßige Stürmerin Sarah zunächst verletzt auf der Bank Platz nehmen musste, lieferten die Mädchen ihren Gegnerinnen in der ersten Halbzeit einen richtig guten Fight. Zwar hatte man selber kaum Möglichkeiten, Chancen für Dieringhausen hatten aber ebenfalls Seltenheitswert. Falls dann doch mal ein Ball durchkam, war die bärenstarke Eule zur Stelle und fing die Kugel ab. Mit einem nicht unverdienten 0:0 ging es schließlich in die Pause.

Carsten spürte, dass heute mehr möglich ist und wechselte in Absprache mit seiner Stürmerin zur Halbzeitpause Sarah ein. Es sollte sich lohnen. Nachdem sie mit ihrer ersten Chance unmittelbar nach der Halbzeitpause noch am rechten Außenpfosten gescheitert war, machte Sarah es beim zweiten Mal besser und profitierte dabei von einem Missverständnis zwischen der Dieringhausener Abwehrspielerin und ihrer Torhüterin. Vollblutstürmerin Sarah roch den Braten und spitzelte den Ball gekonnt an der herauseilenden Torwärtin vorbei. Die TuRa reagierte gereizt und versuchte, mit wütenden Angriffen den Ausgleich zu erzielen. Unsere Abwehr um Libero Ronja, die Verteidigerinnen Svenja und Pia und die in Halbzeit 2 etwas defensiver agierende Vivian aber hatte etwas dagegen und lieferte wie schon in den letzten Spielen eine überragende Partie ab. Mit einem Konter machte man schließlich den Deckel drauf: nach schönem Pass von Sarah lief Annalena alleine auf das gegnerische Tor zu. Anna ließ sich die Chance nicht nehmen und traf mit einem satten Schuss ins linke Eck zum vorentscheidenden 2:0. Kurz darauf pfiff der junge Schiedsrichter, der das Spiel gut unter Kontrolle hatte, die Partie ab.

An dieser Stelle ein weiteres Mal ein großes Lob an die Mädels: auch ohne alle Spielerinnen an Bord zu haben, verlangte man dem bisherigen Tabellenführer alles ab und fügte ihm die erste Niederlage der noch jungen Saison hinzu. So kann’s weitergehen!

Bilder

Tokessa beobachtet das Treiben im Hintergrund
Svenja versucht, den langen Ball zu unterbinden
Verzweifelte Schüsse aus der Distanz: Ausnahmekönnerin Paulina war komplett aus dem Spiel
Tor für Bielstein: Sarah hatte zum wiederholten Male eingenetzt
Nach Schlusspfiff erleichtertes Abklatschen: die Mannschaft hatte eine tolle Leistung gezeigt
Nach oben