U17 Juniorinnen (Bezirksliga):Umkämpftes Spiel mit gutem Ende für Bielstein

Im Spiel gegen Süng zeigen unsere U17 Mädchen eine gute kämpferische Leistung und besiegen den SSV Süng letztlich verdient mit 2:1 - Vivian und Jacy treffen für den BSV Bielstein.

Große Erleichterung herrschte bei den Mädels, die das umkämpfte Spiel für sich entschieden

Gleich zu Beginn setzten die Mädchen die Gäste aus Süng richtig gut unter Druck. Während Torhüterin Eugenie in Halbzeit 1 aufgrund der tollen Defensivarbeit der gesamten Mannschaft nahezu beschäftigungslos blieb, wirbelten unsere Mädchen in der Offensive ein ums andere Mal über den Bielsteiner Platz. Einziger Kritikpunkt bis hierhin: die Mädels schossen insgesamt zu wenig. Und wenn, dann zu unplatziert. So musste schließlich eine abgefälschte Flanke von Vivian herhalten, um die 1:0 Führung zu erzielen. Bis zur Halbzeit passierte nichts mehr.

In Halbzeit 2 ergab sich ein ähnliches Bild. Wieder war man die bessere und aktivere Mannschaft. Der verdiente und schnelle Lohn: der Ausbau der Führung durch einen strammen Schuss von Jacy nach einer Ecke von Annalena. Mit der komfortablen Führung im Rücken kam dann allerdings ein wenig der Schlendrian ins Spiel der Bielsteinerinnen. Während man offensiv weiterhin die eine oder andere Fahrkarte schoss, stand man defensiv nun etwas schlechter als zuvor. So konnte Süng mit der ersten richtig guten Aktion den Anschlusstreffer erzielen. Nach einem Steilpass erlief die Gäste-Stürmerin den Ball und traf ins Tor. Ungefähr fünf Minuten lang hatte die Mannschaft mit diesem Rückschlag zu kämpfen, bis man sich dann wieder auf die sehr sachliche Spielweise besinnte und das Spiel recht souverän über die Runden brachte. Nach 80 Minuten pfiff der Schiedsrichter die faire Partie ab.

Nach dem Schlusspfiff steht ein verdienter Erfolg über am Ende doch recht spiel- und kampfstarke Süngerinnen. Dank diesem Ergebnis und der Niederlage auf den anderen Plätzen hat die Mannschaft den Punkte-Rückstand auf Tabellenplatz 3 in Luft aufgelöst. Mit einem Sieg gegen Wiedenest, das nur noch aufgrund des besseren Torverhältnisses auf Platz 3 liegt, am kommenden Samstag (Anstoß um 16:30 Uhr an der Jahnstraße) kann man diesen Tabellenplatz erobern. Die Mannschaft freut sich bei diesem Vorhaben über jede Unterstützung.

Bilder

Vivian Schulte setzt sich gegen ihre Gegenspielerin durch
Wollte den Ball zwischendurch ein paar mal jonglieren: Ronja Bestgen
Jenny Völker im Laufduell mit ihrer Gegenspielerin
Annalena Müllenmeister und Jacqueline Holtz freuen sich über das zweite Tor
Vivian Schulte und Sarah Kapp freuen sich über Jacys Tor
Vanessa Heinrich und Pia Thierbach waren in der Defensive auf der Höhe
Ronja Bestgen mit einem seltenen Vorstoß in die gegnerische Hälfte
Erwischte einen der schlechteren Tage: Jenny Völker
War beim Gegentor schuldlos: Eugenie Sawinkin
Nach oben