U17 Juniorinnen (Bezirksliga):Verdiente Niederlage im Heimspiel gegen Herkenrath

Im Heimspiel gegen den Tabellenprimus aus Herkenrath verlieren unsere ersatzgeschwächten U17 Mädchen mit 0:4 - Leah Faßbander feiert Comeback.

Nur bei der Platzwahl Gewinnerinnen: die Mädchen unterlagen Herkenrath verdient mit 0:4
Nur bei der Platzwahl Gewinnerinnen: die Mädchen unterlagen Herkenrath verdient mit 0:4

Die Geschichte des Spiels ist schnell erzählt: die Mädchen, die stark ersatzgeschwächt ins Spiel gingen, fielen relativ schnell in Rückstand. Das Tor gab den Herkenratherinnen in der Folge Sicherheit, während die Bielsteiner Mädchen kaum noch Befreiungsaktionen starten konnten. So war auch das 0:2 nicht unverdient. Bis zur Halbzeit fielen keine weiteren Tore.

In der Halbzeitpause wurde umgestellt. Leah, die heute ihr Comeback feierte und eine solide Leistung zeigte, wurde vom rechten Flügel ins Zentrum gezogen, was der Defensive ein bisschen mehr Stabilität und der Offensive ein bisschen mehr Durchschlagskraft verleihen sollte. Leider fingen sich die Mädchen dann aber in relativ kurzer Zeit zwei vermeidbare Tore, was die Luft spürbar aus der Partie nahm. Auch Herkenrath schaltete ein bis zwei Gänge zurück, sodass Bielstein dem Strafraum wieder etwas näher kam als noch in Halbzeit 1. Nach 80 Minuten pfiff der Schiedsrichter die Partie ab.

Am Ende steht eine verdiente Niederlage. Die Mädchen, die heute ohne Auswechselspielerin antraten, mussten ohne drei Stammspielerinnen der Klasse der Herkenrather Respekt zollen. Trotzalledem zeigten die Mädchen speziell nach dem vierten Gegentor in Unterzahl (Jacy musste verletzt runter), was in ihnen steckt und das vielleicht doch noch etwas mehr möglich gewesen wäre. Am kommenden Samstag reist die Mannschaft nach Reichshof. Dort möchte man dann wieder punkten.

Bilder

Vivian Schulte und Sarah Kapp bei der Ausführung des Anstoßes
Ronja Bestgen und Xenia Eglien konnten leider nicht wie gewohnt überzeugen
Investierten zu wenig Laufbereitschaft: die Mädchen des BSV Bielstein
Vivian Schulte beobachtet Sarah Kapp bei einer der wenigen gefährlichen Offensivaktionen
Abwehrspielerin Xenia Eglien am Ball ...
... und im Zweikampf mit der Herkenrather Spielführerin
Mara Hahn und Jacqueline Holtz doppeln ihre Gegenspielerin
Verstanden sich gut: Jacqueline Holtz und ihre Gegenspielerin
Nach oben