U17 Juniorinnen (Bezirksliga):Wechselhaftes Spiel gegen Allner-Bödingen

Im heutigen Spiel zeigen unsere U17 Juniorinnen gegen den SV Allner-Bödingen in der ersten Halbzeit eine desolate Leistung und verlieren nach einer deutlich besseren zweiten Halbzeit am Ende mit 3:6. Die Tore für die Spielgemeinschaft Bielstein/Wiehl besorgen Mirijam, Isabelle und Gina.

Nach einer verschlafenen ersten Halbzeit war die Aufholjagd im zweiten Durchgang nicht von Erfolg gekrönt

Das Spiel hatte erst angefangen, als man bereits mit 0:2 in Rückstand lag. Unsere Mannschaft zeigte in der ersten Hälfte eine desolate Leistung und kam überhaupt nicht ins Spiel. Bis zur Halbzeit bauten die Gäste die Führung auf 0:6 aus.

In der Halbzeit gaben die Trainer der Mannschaft die Aufgabe mit, sich wieder ordentlicher zu verkaufen und noch einmal alles zu geben. Das zeigte Wirkung: so bot sich den Zuschauern im zweiten Durchgang ein komplett anderes Bild. Jetzt war es unsere Mannschaft, die das Spiel machte. Nach einer Ecke traf man nur den Pfosten. Der Abpraller rollte aber noch vor dem Tor her, wo Mirijam schnell reagierte und den Ball über die Linie drückte. Die Mannschaft spielte auch in der Folge weiter munter nach vorne und war nun endlich auch in den Zweikämpfen präsent. So fing Isabelle ein Ball im Mittelfeld ab und machte sich auf den Weg. Dabei umkurvte sie zunächst noch den gegnerischen Torhüter und schob den Ball schließlich ins leere Tor zum 2:6 Anschlusstreffer. Jetzt wollte es unsere Mannschaft noch einmal wissen. Nach einer schönen Kombination über Außen brachte Isabelle den Ball gefährlich vor das Tor, wo Gina die Kugel nur noch einzuschieben brauchte. Es waren noch genügend Chancen da, um weitere Tore zu erzielen. Leider blieben die Möglichkeiten allesamt ungenutzt.

Am Ende war eine desolate erste Halbzeit Schuld, dass man hier verliert. Auf der zweiten Hälfte lässt sich aber aufbauen. Am kommenden Samstag geht es schon weiter. Dann trifft man auswärts auf den SV Frielingsdorf, wo man die nächsten Punkte einfahren möchte.

Bilder

Nach oben