U17 Juniorinnen (Kreispokal):Mädchen wehren sich tapfer gegen starke Biesfelderinnen

Im Spiel gegen den haushohen Favoriten aus Biesfeld verkaufen sich unsere U17 Juniorinnen extrem stark und verlieren am Ende nur mit 6:1. Das Tor für die Spielgemeinschaft Bielstein/Wiehl erzielt Marika.

Unsere Mannschaft kam sehr gut ins Spiel und machte von Beginn an richtig Druck. So hatten unsere Mädels auch die erste große Chance im Spiel, die allerdings von der gegnerischen Torhüterin gut pariert werden konnte. Trotzdem ging Biesfeld nach einer Ecke wenig später mit 1:0 in Führung. Unsere Mannschaft ließ sich davon nicht unterkriegen, machte weiter mächtig Druck und hatte sogar mehr vom Spiel. Biesfeld zeigte sich allerdings weiterhin eiskalt, setzte noch zwei Konter und baute damit die Führung in der ersten Hälfte auf 0:3 aus.

Im zweiten Durchgang musste man dann auf Anna verzichten, die verletzungsbedingt ausfiel. Weil man ohne Auswechselspielerin angetreten war, musste man mit zehn Mädchen weiterspielen. Wirklich erkennen tat man zunächst nicht – es war keinerlei Kräfteunterschied zu erkennen. Unsere Mädels spielten mit Herzblut und Leidenschaft und gaben alles. Als die Kräfte etwas schwanden, kam Biesfeld noch zu drei weiteren Toren. Aber auch das störte unsere Mannschaft nicht und man mobilisierte nochmals alle Kräfte. Der Schlusspunkt gehörte dann schließlich auch uns. Nach einem langen Ball von Cora stand Marika plötzlich alleine vor dem Tor und schob den Ball zum 1:6 ins Netz. Das war zugleich der Endstand.

Unter dem Strich steht eine 1:6 Niederlage, mit der unsere Mädchen aber sehr gut leben können. Mädels, ihr dürft stolz auf eure Leistung sein. Weiter so!

Nach oben