U17 Juniorinnen (Kreisklasse):Zerfahrene Leistung bei Derbysieg über Drabenderhöhe

Im Derby gegen Drabenderhöhe zeigen unsere Mädchen eine phasenweise sehr durchwachsene Leistung und gewinnen am Ende dennoch verdient mit 4:1. Annalena Müllenmeister (3) und Vanessa Heinrich treffen für die SG Bielstein/Wiehl.

Unsere U17 Mädchen steigerten sich im Verlauf der Partie und gewannen daher verdient mit 4:1
Unsere U17 Mädchen steigerten sich im Verlauf der Partie und gewannen daher verdient mit 4:1

Die Mannschaft kam überhaupt nicht gut ins Spiel und brachte sich durch eigene Fehler immer wieder in große Bedrängnis. So durften die Gäste aus Drabenderhöhe nach nur fünf Minuten bereits mit 1:0 in Führung gehen. Unsere Mädchen fielen in der Folge in eine echte Schockstarre und bekamen kaum noch einen geraden Pass zu einer Mitspielerin gespielt. Erst kurz vor der Halbzeit erspielten sich die Mädchen den ersten wirklich sehenswerten Angriff – und nutzten diesen gleich: nachdem sich Vanessa Heinrich den Ball zunächst gut im Mittelfeld erkämpfen konnte, spielte sie ihre Mitspielerin Annalena Müllenmeister mit einem schönen Schnittstellenpass frei. Diese hatte plötzlich freie Bahn und schließlich keine Mühe damit, das Leder zum 1:1 Ausgleich im Tor unterzubringen. Kurz darauf war Halbzeit.

In der Halbzeitpause versuchte das Trainerteam, die Mannschaft aus dem Dornröschenschlaf zu wecken und forderte die Mädels auf, endlich wieder Fußball zu spielen. Die Ansprache zeigte ihre Wirkung: so merkte man relativ schnell, dass unsere Mädchen die erste Halbzeit vergessen machen wollten. Vor allem durch Kurzpassspiel versuchten die Mädchen dabei immer wieder, Sicherheit in das eigene Spiel zu bringen. Das gelang: Nach kurzem Abtasten kombinierte sich unser Sturmduo Christin Siegmund / Annalena Müllenmeister durch die komplette gegnerische Abwehrreihe hindurch und konnte in Person von Annalena den Ball schließlich zur 2:1 Führung im Tor unterbringen. Das Tor tat den Mädchen gut, die nun auch defensiv wieder deutlich besser standen und kaum noch eigene Torchancen zuließen. So war es letztlich erneut Annalena vorbehalten, die Zuschauer mit ihren Toren zu unterhalten. Nachdem Annalena zunächst einen Querpass in der gegnerischen Abwehr abfing, machte sie sich schließlich auf den Weg. Frei vor dem Tor hatte Annalena keine Mühe, den Ball zum 3:1 in die Maschen zu schieben. Das Tor nagte an der Ehre der Gäste, die nun wieder etwas offensiver agierten. So kamen die Gäste nach einem Abschlag unser Torhüterin Eugenie Sawinkin nochmals zu einer richtig guten Torchance. Eugenie vereitelte diese aber selber, in dem sie einen Sprint anzog und mit einem Hechtsprung den Ball von der Linie kratzte. Der Schlusspunkt war schließlich Vanessa Heinrich vorbehalten: nachdem sich Annalena zunächst gut über außen durchsetzen konnte, spielte sie einen klugen Pass in den Rücken der Abwehr. Dort stand Vanessa, die den Ball per Direktabnahme verwertete und mit einer super Schusshaltung ins lange obere Eck zum 4:1 Endstand bugsierte.

Am Ende gewinnen unsere Mädchen das Derby trotz einer eher zerfahrenen Leistung verdient mit 4:1. Schon am kommenden Freitag geht es nun weiter. Dann trifft man auswärts auf den FC Bensberg. Anstoß ist um 19 Uhr. Die Mannschaft freut sich wie immer über zahlreiche Unterstützung vor Ort.

Bilder

Annalena Müllenmeister und Christin Siegmund bildeten auch heute wieder ein kongeniales Duo
Extrem unnötig: Gina Krämer trifft zur zwischenzeitlichen 1:0 Führung für Drabenderhöhe
In Halbzeit 2 deutlich stabiler: Vanessa Heinrich, Linda Nickel und Lena Heikaus
Schön anzusehen: Christin Siegmund und Annalena Müllenmeister im Zusammenspiel
Nach oben