Erste Herren (Homburger Sparkassen-Cup):Bielstein bringt Wiehl lange Zeit zur Weißglut

Im Halbfinale des Homburger Sparkassen-Cups kommt es zum Wiehler Lokalduell zwischen dem FV Wiehl und dem BSV Bielstein. Obwohl die Rollen zwischen dem Landesligisten und dem C-Ligisten auf dem Papier klar verteilt sind, nerven unsere Jungs die Wiehler über das gesamte Spiel und müssen sich erst nach späten Toren knapp mit 0:2 (0:0) geschlagen geben.

Unsere Jungs hielten mit viel Leidenschaft dagegen

Auf dem Platz sah man hiervon aber lange Zeit nichts und so manch ein Zuschauer hatte schon auf die Sensation gehofft. In den ersten zwanzig Minuten fand das Spielgeschehen hauptsächlich im Mittelfeld statt. Bielstein verteidigte clever und lies keine gefährlichen Chancen zu. Einen schön getretenen Freistoß von Kerem Kargin wurde von Daniel Valbert im Tor des BSV pariert. Etwas später war es erneut Kargin, der nur knapp am Tor vorbei köpfte.

Die zweite Halbzeit begann mit einer schönen Parade von Valbert, der einen Schuss von Kevin Ufer aus dem Winkel kratzte. Auf der Gegenseite hatte der BSV dann auch seine erste gefährliche Chance durch einen Freistoß von Ronnie Schmidt, der den Ball aber knapp am Pfosten vorbei setzte. Kerem Kargin ließ dann sämtliche Sensationsträume platzen. Nach einer Vorlage von Florian Harnisch machte er das erlösende 1:0 für Wiehl. Kurz vor dem Schlusspfiff sah Daniel Valbert sehr unglücklich aus, indem er eine Ecke über sich selbst ins eigene Tor schippte. Somit kommt es am Sonntag auf der Anlage des THB zum erwarteten Finale zwischen den beiden Landesligisten aus Nümbrecht und Wiehl.

Tore
0:1 Kerem Kargin (49.)
0:2 Eigentor (60.)

Nach oben