Chronik des Umbaus des Sportplatzes:Die Dr. Kind Arena im Wandel der Zeit

Über etwas mehr als drei Monate erstreckte sich der Bau des Kunstrasenplatzes unseres Vereins. Die Chronik zeigt, was wir in dieser Zeit alles geschafft haben.

Einweihungsfeier

Am Samstag, den 16. August, beging der Verein mit über 600 Zuschauern die feierliche Eröffnung seiner neu gestalten Dr. Kind Arena. Dabei war auch die Traditionsmannschaft des 1. FC Köln zu Gast - mit ehemaligen Fußballer-Größen wie Wolfgang Overath, Matthias Scherz und Dirk Lottner. (Fotos: Benjamin Gries)

Weitere Infos: www.bsv-bielstein.de/artikel/verein-feiert-mit-ueber-600-gaesten-erfolgreiche-einweihung-der-dr-kind-arena/ 
Weitere Bilder der tollen Veranstaltung mit vielen Gästen: www.bsv-bielstein.de/media/fotoalbum/2014/einweihungsfeier-der-dr-kind-arena/

Über 600 Gäste kamen trotz schlechten Wetters zur feierlichen Eröffnung der Dr. Kind Arena
Posierten für das Gruppenfoto: Christof Fries, Detlef Baldauf, Manfred Noss, Jochen Hagt, Karl und Hannah-Lisa Kind, sowie Michael Schell und Carlo Riegert

Erstes Training in der Dr. Kind Arena

Die meisten Akteure konnten es kaum noch erwarten: nachdem der Vorstand am Morgen die Freigabe für den Trainings- und Spielbetrieb erteilt hatte und klar war, dass am Abend das erste Training für unsere Seniorenmannschaften anstehen würde, waren die ersten Spieler bereits anderthalb Stunden vor dem offiziellen Trainingsstart am Sportplatz anzutreffen. Die tollen Erfahrungen und das schöne Gefühl in den drei Stunden danach sorgten mit Sicherheit dafür, dass einige der Spieler diesen Tag so schnell nicht vergessen werden. (Fotos: Lothar Vollmer)

Weitere Infos: www.bsv-bielstein.de/artikel/mein-erstes-mal-in-der-dr-kind-arena/

Das erste Training auf dem neuen Sportplatz bleibt Vielen sicherlich noch lange in Erinnerung, sowohl der Ersten ...
... als auch der Zweiten

Bandenaufhängung

Unsere Partner haben wieder allen Grund zum Lachen: seit heute nämlich hängt der Großteil der Banden wieder an den dafür vorgesehenen Stellen. Die Banden, die jetzt noch fehlen, werden spätestens bis zum 16. August montiert. (Fotos: Benjamin Gries)

Prominente Position: einige Banden hängen im unmittelbaren Blickfeld der Zuschauer
Seit neuestem auf einer erhabenen Fläche: die Banden des BSV Bielstein

Fertigstellung / Freigabe der Dr. Kind Arena

Jetzt ist es soweit: exakt drei Monate nach Baubeginn wurde der neue Sportplatz an der Jahnstraße fertiggestellt. Auch die Tore und die Auswechselbänke wurden bereits montiert. Heute Abend dann stehen schon die ersten Trainingseinheiten an - unsere Damen, sowie die beiden männlichen Seniorenmannschaften werden von ihren Trainern zu zwei Einheiten gebeten. (Fotos: Benjamin Gries)

Weitere Infos: www.bsv-bielstein.de/artikel/dr-kind-arena-fuer-trainings-und-spielbetrieb-freigegeben/

Ein echtes Schmuckkästchen: die neu gestaltete Dr-Kind-Arena
Das erste Tor: Sven Sadowski trifft ins linke Eck
Trotzen jeglichem Wind: die neuen Eckfahnen in Bielstein
Lässt sich gut drauf sitzen: die neuen Auswechselbänke machen selbst die Reservistenrolle schmackhaft

Tag 93: Anbringung des Zauns

Jetzt fehlt nicht mehr viel: am Montag brachten einige Arbeiter den neuen Zaun an. Morgen soll die Freigabe erfolgen, am Dienstag dann die Tore sowie die Auswechselbänke montiert werden. (Fotos: Benjamin Gries)

Zu dem Zeitpunkt noch nicht ganz fertig: der neue Zaun ...
... musste zwischenzeitlich von Dachlatten gestützt werden

Tag 83: Pflasterung der Spielfeldbegrenzungen

An diesem Samstag stand die Fortsetzung der Pflasterarbeiten statt. Nächsten Samstag steht der letzte Termin an. (Fotos: Benjamin Gries)

Vor allem die Zwischenräume ...
... und die einbetonierten Vorrichtungen für die Zaunpfeiler wurden heute versorgt
Scharfes Ding: die Schneidemaschine zur Zerteilung der Pflastersteine
Der verdiente Lohn: die fleißigen Helfer nach getaner Arbeit

Tag 76: Pflasterung der Spielfeldbegrenzungen

An Tag 76 des Kunstrasenprojekts fanden sich zahlreiche Vereinsmitglieder ein, um bei strahlendem Sonnenschein gemeinsam den Boden der Spielfeldbegrenzungen zu pflastern. Nächsten Samstag geht es weiter. (Fotos: Benjamin Gries, Lothar Vollmer)

Ab 7 Uhr in der Früh pflasterten zahlreiche Vereinsmitglieder den Boden neben dem Spielfeld
Bei dem warmen Wetter kamen die Helfer schnell ins Schwitzen
Viktor Adam schneidet die Pflastersteine an der Maschine zurecht
Ab 10 Uhr wurde das Wetter ekelig: viel zu trinken war deshalb angesagt
Christopher Pethe hatte sichtlich Spaß bei der Arbeit
Arthur, Nils Hüller und Jascha Bagherzadeh legen eine Pause ein
In Stahl gebadete Körper: Gian-Luca Manueli und Christopher Pethe ...
... genauso wie der Rest

Tag 69: Verstreuung des Granulats

Nicht mehr lange und der neue Platz ist bezugsfertig. Am heutigen Samstag verstreuten die Polytan-Mitarbeiter das Granulat und vermengten es mit dem Sand. Dazu wurden die ersten Beton-Pfeiler für den Zaun einbetoniert. (Fotos: Benjamin Gries)

Fast bezugsfertig: durch das Verstreuen des Granulats ist der Platz nahezu bespielbar ...
... doch noch liegt ein bisschen zu viel Granulat auf dem Platz, weshalb sich die Freigabe verzögern wird
Bereits eingelassen wurden die Rohre für die Pfeiler des neuen Zauns

Tag 68: Verstreuung des Sandes

Zunächst also die Körner: die Polytan-Mitarbeiter starteten am heutigen Freitag mit der Verstreuung des Sandes, bevor sie am morgigen Samstag schließlich das Granulat verlegen werden. Die Streifen auf dem Platz, die von vielen geliebt wurden, sind derweil weg. Wie von vielen fachkundigen Vereinsmitgliedern befürchtet, verschwanden sie durch die maschinelle Begradigung der Halme. (Fotos: Benjamin Gries)

An einzelnen Stellen noch ungleich verteilt: der Sand auf dem neuen Kunstrasen
Diese Maschine verteilte den Sand auf dem Platz
Halbautomatisiert wurde der Sand auf dem Kunstrasen verteilt

Tag 67: Empfang der letzten Lieferungen

Nun sind auch die letzten Lieferungen in Bielstein angekommen - zwei Polytan-Mitarbeiter brachten am heutigen Donnerstag den Sand und das Granulat für den Unterboden unseres Kunstrasenplatzes vorbei. Die beiden Beläge werden dafür genutzt, den Kunstrasen zu festigen und damit zugleich rutschfest(er) zu machen. (Fotos: Benjamin Gries)

Diesmal wieder etwas größer: die letzte Lieferung der Firma Polytan ist da ...
... genauso wie der obligatorische Wohnwagen

Tag 65: Begradigung der Pflasterfläche

Bis einschließlich Donnerstag stehen einige kleinere Arbeiten abseits des Platzes an - darunter die Begradigung der Flächen unmittelbar neben dem Platz, die dann am Samstag, den 19. Juli, gepflastert werden sollen. Derweil wird Polytan am Wochenende mit der Befüllung des Platzes mit Sand und Granulat fortfahren. (Fotos: Benjamin Gries)

In Vorbereitung zu den Pflaster-Aktivitäten am Samstag wurde heute ...
... schon mal der Untergrund grob begradigt

Tag 64: Verlegung der Linien

Nach der vollständigen Verlegung der Kunstrasenmeter sind nun endlich auch die Linien da, wo sie hingehören, sodass jedermann ab sofort abschätzen kann, wie groß oder klein unser neuer Platz wird. (Fotos: Benjamin Gries, Thomas Tröster)

Runde Sache: Der Mittelkreis des neuen Kunstrasens
Wird in den kommenden Jahren sicherlich das eine oder andere Standbein begrüßen können: der Elfmeterpunkt des neuen Kunstrasens
Noch sind die Einlassungen der Linien zu erkennen: dies wird sich mit dem ersten Abziehen ändern
Der Blick von oben auf den neuen Mittelkreis ...
... die linke Platzhälfte ...
... sowie die rechte Seite

Tag 62: Fräsung des Bodens

Beim ersten Arbeitseinsatz für den Kunstrasen halfen zahlreiche Vereinsmitglieder beim Abfräsen des Bodens hinter dem Sportplatz in Vorbereitung zur Saat des grünen Rasens. (Fotos: Shahin Bagherzadeh)

Rauch über dem Bielsteiner Himmel: beim Abfräsen des Bodens wurde viel Dreck durch die Luft gewirbelt
Holger Thönes lockerte den Boden mit einer Maschine auf
Muskelprotz: Tristan Thönes deutet seine Kraft an
Gut gelaunt: auch Pressechef Thomas Rothe packte mit an
Holte den Dreck mit einer Art Staubsauger aus den Fugen: Lothar Vollmer
Mit viel Spaß dabei: Thomas Rothe, Markus Gehle und Carsten Fricke genossen die körperliche Arbeit förmlich
Geschafft: Alt-Präsi Rainer Klocke gönnt sich eine Auszeit
Einer, der gern anpackt: Lothar Vollmer bei Gartenarbeiten
Verliebt in eine Schubkarre: Patrick Weßel fährt die Steine zum Sammelpunkt
Leider geil: nicht nur das Engagement von Gian-Luca Manueli war bewundersnwert
Zufriedener Blick: Lothar Vollmer begutachtet die geleistete Arbeit
Während die Vereinsmitglieder den Boden neben dem Spielfeld abfrästen, verklebte ein Polytan-Mitarbeiter die Linien

Tag 60: Verlegung der Meter

Und plötzlich geht alles sehr schnell: am heutigen Donnerstagmorgen begannen die Mitarbeiter der Firma Polytan mit der Verlegung des Kunstrasens, schon heute Mittag ist ein Großteil des Platzes mit grünem Rasen bedeckt. Das nutzten einige Vereinsmitglieder, um schon mal Probe zu liegen. Trotz des schnellen Fortschritts wird es aber noch einige Tage dauern, bis alle Bahnen ordnungsgemäß und gerade liegen bleiben. (Fotos: Benjamin Gries, Thomas Tröster)

Das ging schnell ...
... nur einen Tag nach Lieferung des Kunstrasens ...
... begannen die Mitarbeiter von Polytan ...
... mit der Verlegung der ersten Meter
Hohe Halme: der Verein entschied sich für die größere Variante des Kunstrasens
Der kleine Arthur liegt schon mal Probe
Durch die verschiedene Rollrichtung noch zweifarbig: der neue Kunstrasen des BSV Bielstein
Der Blick vom Hügel: ein paar Meter fehlen noch
Ein Polytan-Mitarbeiter schneidet den überschüssigen Rasen weg
Noch nicht geklebt: die etwas unförmige Mittellinie
Arthur und Tom überprüften den Platz schon mal auf die Haltbarkeit

Tag 59: Empfang der nächsten Lieferungen

Die nächsten größeren Lieferungen sind da - genauso wie der Wohnwagen inklusive der Polytan-Mitarbeiter übrigens auch (wieder). Was Polytan wohl dieses Mal geliefert hat? Nur so viel: das gesuchte Wort fängt mit 'K' an und hört mit 'unstrasen' auf. Freust du dich schon genauso wie wir auf die neue Anlage? (Fotos: Benjamin Gries)

Die zweite Lieferung von Polytan kam in einem etwas kleineren Laster ...
... und erneut zusammen mit einem Wohnwagen

Tag 54: Verlegung des Gummiteers

Weiter, immer weiter: unser Kunstrasenprojekt machte in den letzten Tagen große Fortschritte. Nun trugen die Mitarbeiter der Firma Polytan die nächste Schicht des Bodenbelags auf, die optisch an Gummiteer erinnert. (Fotos: Benjamin Gries, Thomas Tröster)

Die ersten Meter ...
... des Gummiteers sind verlegt
Am Ende des Tages war der Platz bedeckt vom Gummiteer

Tag 51: Empfang der ersten Lieferungen

Die ersten Lieferungen des Kunstrasen-Materials sind am heutigen Dienstag per LKW-Fracht bei uns eingetroffen. Zwar wird in diesen Tüten kein Kunstrasen aufbewahrt, dafür aber eine Art Gummiteer, der fortan als Untergrund für den neuen Kunstrasen dient. Ab Donnerstag beginnt die Firma Polytan damit, die Gummiteer-Schicht zu verlegen. In den Tagen danach soll schließlich dann damit begonnen werden, die ersten Kunstrasenmeter zu verlegen. Wir sind gespannt! (Fotos: Benjamin Gries, Lothar Vollmer)

Brachte die ersten Lieferungen vorbei: ein LKW der Firma Polytan
Zwar wurde in diesen Tüten noch kein Kunstrasen aufbewahrt ...
... dafür aber eine Art Gummiteer, die als Untergrund dient

Tag 48: Begradigung des Geländes

Sichtbare Fortschritte beim Kunstrasenprojekt des BSV Bielstein: der Boden ist nun ziemlich fest gefahren und wird in den nächsten Tagen weiter begradigt. (Fotos: Benjamin Gries)

So gut wie gerade: der Untergrund des neuen Sportplatzes erhielt den letzten Feinschliff
Ein Bagger verteilte noch einige Steinchen
Diese Walze wurde nicht mehr benötigt

Tag 34 - 40: Planierung des Geländes

In den vergangenen Tagen ist einiges passiert: neben der Fortführung der Planierung des Bodens in Vorbereitung zur Verlegung des Grünbelags wurden zum einen die Zäune hinter dem Heimtor neu errichtet, und zum anderen die Randsteine verlegt sowie die Bereiche bei den Auswechselbänken gepflastert. Ab Mittwoch, den 25. Juni, kommt dann die Firma Polytan, um mit der Verlegung des Kunstrasens zu beginnen. (Fotos: Benjamin Gries)

Paradies für verantwortungsbewusste Kinder: die aufgeschütteten Hügel auf dem Sportplatz eigneten sich hervorragend zum Spielen
Der neue Zaun steht - wird aber zur Sicherheit noch ein wenig stabilisiert
Die Randsteine sind bereits verlegt: sie markieren die Größe unseres zukünftigen Platzes
Die neuen Bereiche für die Tore und die Auswechselbänke
Auch die Stangen für das Geländer wurden bereits eingelassen
Die Flutlichtmasten haben einen neuen Anstrich erhalten
Teamwork bei der Arbeit: der Eine lieferte die Steine, der Andere zog die Linien
Steht wie ne Eins: der neue Zaun

Tag 16 + 17: Ausbesserung der Drainage

An Tag 16 und 17 unseres Kunstrasenprojekts besserten die Mitarbeiter der Firma Hombach die Drainage unseres Sportplatzes aus und walzten das Gelände in Vorbereitung der Verlegung platt. (Fotos: Benjamin Gries)

Mit diesem vollkommen durchgedrehten Arbeitsgerät bearbeiteten die Arbeiter unseren Platz
Diese blauen Rohre dienen dem Ablauf-System unseres neuen Platzes
Kleine Walze: Mit diesem süßen Gerät wurden die ersten Flächen des neuen Platzes platt gewalzt
Schüttete längliche Linien aus kleinen Steinchen auf: der Bagger der Firma Hombach
Große Walze: Mit diesem Urviech von einem Gerät bearbeiteten die Arbeiter den Platz später
Die blauen Rohre guckten im Abstand von rund 15 Metern aus dem Boden hervor
Linien aus Stein: zur Markierung der genauen Maße nutzten die Arbeiter längliche Linien aus Steinen

Tag 8: Verlegung des Blitzschutzes

Damit die Elektronik unserer Flutlichtmasten auch dem besten oberbergischen Wetter trotzen kann, wurde heute der Blitzschutz unter dem Sportplatz verlegt. (Fotos: Benjamin Gries)

Damit unsere neue Flutlichtanlage auch bei heftigsten Gewittern bestehen kann, wurde heute der neue Blitzschutz verlegt
Die Bagger trugen die restliche Asche vom Platz ab
Die Isolation für den Blitzschutz - aufgestapelt in einer Vierer-Reihe
Richtig große Löcher ...
... buddelten die Mitarbeiter der Firma Hombach ...
... um den Blitzschutz an den Flutlichtmasten verlegen zu können
Mit diesem Bagger wurde die alt eingesessene Asche abgetragen

Tag 3: Abtragung der Asche

An Tag 3 trugen die Mitarbeiter der Firma Hombach die Asche vom Platz ab. Innerhalb von wenigen Stunden war schließlich der Belag entfernt, auf dem zahlreiche Mitglieder seit 34 Jahren um die Wette grätschten und kickten. Nicht wenige nutzten diese letzte Möglichkeit, um sich nochmals vom Platz zu verabschieden.

Am morgigen Tag dann folgt die Verlegung der Flutlichtmastkabel sowie die der Wasserrohre. (Fotos: Christopher Pethe)

Am Morgen lag sie noch da, die Asche ...
... und vegitierte vor sich hin
Zwei Bagger kümmerten sich um die Abtragung der Asche
Gegen Nachmittag war die erste Schicht der Asche bereits weg

Tag 1 + 2: Grabung

Am 1. und 2. Tag haben Gräber Graben gegraben. Außerdem wurden die Tore abmontiert. In den kommenden Tagen folgt die Abtragung der Asche. (Fotos: Christopher Pethe, Benjamin Gries, Thomas Tröster)

Der Platz blieb am ersten Tag noch weitestgehend unversehrt
Abtragung der Grasfläche: die Fläche hinter dem Tor wurde auf die Höhe das Platzes angeglichen
Nur noch der Fußweg ist erhaben: die Grasflache hinter dem Tor wurde abgetragen
Gräben graben: schon heute grenzten die Mitarbeiter der Firma Hombach die neue Platzgröße ab
Die Mitarbeiter der Firma Hombach entfernen die Tore
Ziemlich kaputt: die alten Tore haben lange gehalten, sind nun aber sichtbar gealtert

Spatenstich

Jetzt kann's losgehen: nach dem Spatenstich am heutigen Tage steht dem Bau unseres Kunstrasenplatzes nichts mehr im Wege. Zahlreiche Vertreter aus der Politik und der freien Wirtschaft kamen an die Jahnstraße, um gemeinsam mit dem Verein die offizielle Zeremonie zu begehen. ZUdem überreichte Sparkassen-Chef Manfred Bösinghaus am Rande der Veranstaltung unserem Verein einen Scheck in Höhe von 15.000 Euro. Herzlichen Dank dafür! (Fotos: Lothar Vollmer)

Weitere Infos: www.bsv-bielstein.de/artikel/spatenstich-erfolgt/

Alles, was Rang und Namen hat, kam zu Besuch: Vertreter aus Politik und Wirtschaft wollten sich den Spatenstich nicht entgehen lassen
Zufriedene Gesichter: Vereinsmitglieder im Gespräch mit Vertretern der Stadt
Meinungsaustausch: Eckhard Klees im Dialog mit Manfred Bösinghaus
Die Veranstaltung wurde dazu genutzt, Kontakte zu pflegen und zu hegen
Bester Laune: einige Vertreter aus den Nachbarorten
Selbst die kleinsten Vereinsmitglieder wollten sich dieses Ereignis nicht entgehen lassen
Vertreter aus Politik und Wirtschaft lauschen den Worten von Bürgermeister Werner Becker-Blonigen
Aufmerksame Zuhörer: zahlreiche Vertreter aus Politik und Wirtschaft
Sparkassen-Chef Manfred Bösinghaus überreichte dem Verein am Rande der Veranstaltung einen Scheck in Höhe von 15.000 Euro
Bitte lächeln: die Vertreter posieren für das Gruppenfoto vom Spatenstich der neuen Dr. Kind Arena

Abschlussfeiern

Die Mitglieder des BSV Bielstein wissen, wie man feiert. Das stellten sie auch bei den Abschiedsfeiern vom alt eingesessenen Ascheplatz wieder unter Beweis. Wie dieser Abschied letztlich ausfiel, war sehr unterschiedlich: die einen feierten ihn mit einer kleinen Partie unter Geschwistern (Moritz Müller und sein Bruder), die anderen im etwas größeren Stil (Erste und Damen). (Fotos: Christopher Pethe, Moritz Müller, Carola Manueli, Nina Boxberg)

Die Erste feierten nach dem Spiel gegen Reichshof die Abschiedsfeier von der Asche
Die Gebrüder trafen sich zu einer letzten Partie „1 gegen 1“
Die U13 und U15 feierten zusammen nach dem Spiel der U13 gegen Wildbergerhütte-Odenspiel
Die Damen stoßten ein letztes Mal auf dem alten Ascheplatz an

Bandenabbau + Banneraufhängung

Am Samstag lud der BSV Bielstein zum gemeinsamen Bandenabbau und anschließendem Banneraufhängen. Gut 20 Leute fanden sich schließlich ein, um den Verein bei diesen Vorhaben zu unterstützen. (Fotos: Benjamin Gries)

Shahin Bagherzadeh trägt eine Bande vom Platz
Lothar Vollmer, Ede Noreikat, Rainer Klocke und Alfred Lindemann entfernen das Bandenbefestigungs-System
Eckhard Klees rollt eine Kabeltrommel zusammen
Alfred Lindemann bei der Aufhängung der neuen Banner von Früh Kölsch
Beobachtender Blick: Christof Fries schaut Alfred Lindemann bei der Arbeit zu
Noch ein paar letzte Drähte, dann hängt das Banner
Finden das Banner trotz des kritischen Blicks sehr schön: Joschi Große und Ede Noreikat

Platzbesichtigung

Eine Entscheidung darüber zu fällen, welcher Sportplatz es für unseren Verein denn werden sollte, fiel dem Vorstand schwer. Deshalb machte sich die vierköpfige Delegation um Christof Fries, Thomas Rothe, Lothar Vollmer und Burkhardt Klein auf die Reise zu den unterschiedlichsten Plätzen Nordrhein-Westfalens und begutachtete die Qualität und das Aussehen der neuen Plätze. Die Wahl fiel schließlich auf die etwas längeren, gekräuselten Halme. (Fotos: Lothar Vollmer)

Im Gespräch: Vertreter der Firma Polytan erläutern Christof Fries und Thomas Rothe die Gegebenheiten des hiesigen Sportplatzes
Zeit für einen kleinen Testkick: unsere Altmeister Lothar Vollmer und Burkhardt Klein spielten ein paar Pässe, um die Beschaffenheiten des Platzes auszutesten
Kann auch in Wanderschuhen mit dem Ball umgehen: Lothar Vollmer
Mit Gefühl: Christof Fries, Burkhardt Klein und Lothar Vollmer tasten den Platz ab
Schöner Platz: einen Platz wie den aus Kürten soll auch der BSV Bielstein bekommen
Von den Großen lernen: Köln-Fan Christof Fries und Burkhardt Klein auf Stippvisite
Nach oben